Senkrechtstarter in Serien: Die Krimi-Serie Castle

Krimi-Serie Castle

Acht Staffeln lang begeisterte die Krimi-Serie Castle ihre Fans. Die Mischung aus Ironie und Gefühl, Spannung und Humor ließ die Serie herausstechen. Da die Protagonisten Castle und Beckett nur mithilfe eines Aufzugs auf ihre Polizeiwache kamen, ist Castle zudem ein klarer Fall für unsere „Senkrechtstarter in Serien“.

Wenn ein Serienmörder Bücher als Vorlage für seine Taten nimmt, befragt die Polizei den Autor dieser Bücher. Die Polizistin Kate Beckett trifft so das erste Mal auf den Schriftsteller Richard Castle. Dieser unterstützt sie und ihr Team bei den Ermittlungen. Nach erfolgreichem Abschluss will er dabei bleiben und nutzt seine Beziehungen, um als Beobachter weiterhin Beckett zu begleiten. Sie wird das Vorbild für die Hauptfigur seiner neuen Buchreihe.

„Caskett“ machte Krimi-Serie Castle erfolgreich

Dass sich zwischen Beckett und Castle Gefühle entwickeln, ist rasch abzusehen. Nathan Fillion als Castle und Stana Kativ als Beckett gelang es, diese überzeugend herüberzubringen. Als „Caskett“ funktionierte ihr Gespann in der Krimi-Serie Castle lange gut.

Hinzu kamen mit Becketts Kollegen Ryan und Esposito zwei Sidekicks, die für unterhaltsame Dialoge standen. Die rationale und ruhige Art der Polizisten kontrastierte zwischendurch immer wieder der fantasievolle Schriftsteller. Dies geschah etwa durch seinen Glauben an Übernatürliches – wie einen Fluch.

Wenn Castle für die überdrehten und komischen Szenen zuständig war, so war für die harten Momente Beckett zuständig. Manchmal im Verhörraum und manchmal mit dem Colombo-Effekt: Wenn das Gespräch bereits vorbei zu sein scheint, überrascht sie mit einer weiteren Frage, natürlich am Aufzug.

Hauptdarsteller gehen neue alte Wege

Nach 173 Folgen war 2016 Schluss. Das Ende sorgte in Fan-Kreisen für Diskussionen. Zudem gab es Gerüchte um hohe Gagenforderungen der Stars, die zur Absetzung geführt haben sollen. Wie auch immer: Stana Katic versuchte mit Absentia als FBI-Agentin mit Gedächtnisschwund einen Neuanfang. Nathan Fillion wagt sich an eine Variation seiner erfolgreichen Rolle. In The Rookie spielt er einen Spätberufenen Polizisten in Los Angeles. Einen Deutschlandstart gibt es für die Serie noch nicht. Blicken wir zum Schluss lieber noch einmal auf einen Zusammenschnitt der Fahrstuhl-Szenen aus den ersten fünf Castle-Staffeln.

Leseempfehlung: Alle weiteren Folgen der “Senkrechtstarter in Serien“.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.