Schlagwort: Rubrik

Zu dick für den Fahrstuhl?

Zwar kommen Aufzug und Fahrtreppe ohne Verkehrszeichen aus. Und man braucht keinen Führerschein, um mit ihnen zu fahren. Zahlreiche Normen und Vorschriften für ihre Benutzung gibt es dennoch. Unser Experte erklärt regelmäßig, warum sie so wichtig sind und was sie bedeuten. In dieser Woche: Was bedeutet die maximale Personenlast in Fahrstühlen? Und können zu viele dicke Menschen den Aufzug überfordern?

Weiterlesen

Schindler-Gespräch: BIM – Bauen in neuen Dimensionen

Der Bausektor entwickelt sich zur Industrie 4.0. Eine Schlüsseltechnologie hierbei ist das sogenannte Building Information Modelling, kurz BIM. Matthias Wittmann, BIM Koordinator der HOCHTIEF Building GmbH Berlin und Anna Merkler, Prozessmanagerin Digitales Planen und Bauen bei Schindler erklären im Interview, wohin die Reise geht.

Weiterlesen

Digitale Mobilität im Frankfurter OMNITURM

Schindler stattet den OMNITURM in Frankfurt mit Hochleistungs­aufzügen und dem intelligenten Transitmanagementsystem PORT aus. Dabei kommt in dem Hochhausneubau mit echter Mischnutzung zum ersten Mal in Deutschland die digitale Mobilitätslösung myPORT zum Einsatz.

Weiterlesen

Krieg der Knöpfe: Ist die Tür-Zu-Taste nur Fake?

Wir steigen in den Aufzug und drücken den Knopf, um die Türen zu schließen. Aber nichts passiert! Vielleicht, so die naheliegende Vermutung, funktioniert der Knopf einfach nicht. Vielleicht, so reift in uns der Verdacht, funktionieren die Knöpfe, um die Türen zu schließen, allesamt nicht. Vielleicht sind sie nur Placebo-Knöpfe. Zeit, einem Mythos auf den Grund zu gehen.

Weiterlesen

Rasant charmant: über den Dächern von Paris

Eine junge Frau nimmt uns mit. Ein kleiner, verschwörerischer Fingerzeig und dann hinaus aus dem Fenster und hinauf in den Himmel. Rennen. Springen. Staunen. Eine Parcours-Turnstunde über den Dächern von Paris. Zack, schon sind wir drin im Mythos dieser Metropole. Paris, das ist der zweite Hauptdarsteller bei dieser wilden Hatz.

Eine Minute und 45 Sekunden dauert das Spektakel. Es endet an einem Briefkasten, darin ein hübsches, verschnürtes Paket. Die junge Frau freut sich. War also alles nur Werbung. My little Box heißt die Firma, die eben kleine Boxen verschickt. Und die mit diesem Video einen viralen Hit gelandet hat.

IMG_2675-630x354Zugegeben, spektakuläre Videos von nicht minder spektakulären (Fun-)Sportarten haben durch neue Kameratechnologien (von der HD-Helmkamera bis zur Videodrohne) eine gewisse Konjunktur erfahren. Dieser Clip aber zieht uns hinein – oder eben hinauf auf die Dächer über Paris –, weil er mit unseren Erwartungen spielt. Dieses zarte Persönchen, das man allenfalls an einer Ballettstange vermuten würde, zelebriert die athletischen, akrobatischen Moves todesmutiger Parcours-Sportler mit einer lässigen, beiläufigen Eleganz. Selten hatte Nervenkitzel so viel Charme.

Tatsächlich sollte es einige Tage dauern, bis das Netz herausgefunden hatte, was im Netz schon mit Erscheinen des Videos herumgeraunt worden war. Superzeitlupen wurden bemüht, Schnittbilder analysiert – und siehe da: Alles Lüge. Oder eben ein wunderschön erzählte, beschleunigte Illusion von diesem Mädchen auf dem Dach. Einige Szenen wurden mit professionellen Parcours-Sportlern gedreht, andere komplett am Computer montiert. Aber hey, so charmant lassen wir uns gerne verführen. Und schaudern auch beim dritten Gucken wieder kurz, wenn die weißen Sneakers da haarscharf über der Häuserschlucht landen.