Schlagwort: #liftclip

#liftclip: Blicke im Fahrstuhl

"Frame of mind: Elevate" von Braden Summers.

Fahrstuhl-Prank, Fiktives, Reales und Banales – im Netz werden Aufzug und Fahrtreppe zum Star, und wir zeigen in unserer Reihe #liftclip die besten Szenen. In dieser Woche erleben wir die Blicke im Fahrstuhl einer zufälligen Gruppe. Alltäglich? Nicht für alle…

Der Fahrstuhl als große Welt im Kleinen. Künstler, Soziologen und Historiker haben sich bereits am Verdichtungsraum Aufzug abgearbeitet. Wie benehmen sich Menschen in dieser intimen Öffentlichkeit. Wer grüßt wen? Muss ich Smalltalk machen? Oder hat mein Chef hier wirklich ein Ohr für den sprichwörtlichen Elevator Pitch? Fragen über Fragen. Und die Antworten sind so vielfältig wie die Menschen, die tagein, tagaus mit dem Fahrstuhl fahren.

Was aber ist mit den Menschen, für die der Fahrstuhl unversehens – und ungewollt – zur Bühne wird? Weil sie die Neugier ihrer Mitfahrer wecken. Weil sie anders scheinen. Weil sie nicht in das übliche Raster passen. Wie geht es ihnen in einem Raum, der kaum Rückzugsmöglichkeiten bietet?

Blicke im Fahrstuhl, denen manche nicht ausweichen können

Der Filmemacher Braden Summers hat einen Kurzfilm über so eine Person gedreht. „Frame of Mind – elevate“, heißt er. In einer Einstellung – in der Filmsprache „Frame“ – sehen wir, wie eine transsexuelle Person in einen Fahrstuhl steigt, und während der kurzen Fahrt fast durchgängig im Mittelpunkt des Interesses steht. Dabei sind nicht einmal alle Blicke unfreundlich. Manche sind mitfühlend, freundlich oder bewundernd. Aber auch ruppiges Verhalten ist dabei. Und solches zum fremdschämen. Blicke im Fahrstuhl, das lehrt uns dieser kurze Film, können zudringlich und verletztend sein. Auch, wenn sie gar nicht böse gemeint sind.

Daher sollten wir uns vielleicht häufiger einmal selbst fragen, ob wir unseren Vorurteilen nicht zu leicht nachgeben. Oder ob wir uns nicht lieber darüber erheben (elevate) wollen. Höfliche Zurückhaltung ist im Verdichtungsraum Fahrstuhl jedenfalls meist die klügere Option.

#liftclip: Prankster haben es auch nicht leicht

Gut gemacht, wir gehen: Prankster treiben Schabernack – was anderes wäre zu erwarten?

Fahrstuhl-Prank, Fiktives, Reales und Banales – im Netz werden Aufzug und Fahrtreppe zum Star, und wir zeigen in unserer Reihe #liftclip die besten Szenen. In dieser Woche erfahren wir, wie schwer es Prankster heutzutage haben. Oder haben Sie sich bei absurden Situationen nicht auch schon mal gefragt: Und wo ist jetzt die Kamera?

Weiterlesen