Schlagwort: 13th Floor Elevators

#liftclip: Zum Tod von Rocky Erickson

Roke Erickson, Sänger und Gitarrist der Band 13th Floor Elevators. Quelle: Youtube

Fahrstuhl-Prank, Fiktives, Reales und Banales – im Netz werden Aufzug und Fahrtreppe zum Star, und wir zeigen in unserer Reihe #liftclip die besten Szenen. Heute kehren wir zurück zu den Wurzeln des Psychedelic Rock, zu Rocky Erickson von den 13th Floor Elevators.

Die 13th Floor Elevators waren in den 1960er-Jahren eine Band, die von sich reden machte: mit Psychedelic Rock. Unter dem Einfluss von verschiedenen Drogen gelang es den vier Mitgliedern, einige Hits zu landen. Vor allem der Song „You’re Gonna Miss Me“ kam in den Charts gut an.

Nun ist Rocky Erickson, der frühere Sänger der Band verstorben. Erickson wurde 1947 in Austin, der Hauptstadt des US-Bundesstaats Texas, geboren und wuchs in einer musikalischen Familie auf. Statt zur Schule zu gehen, machte er Musik. Erst bei den Spades als Gitarrist, dann bei den 13th Floor Elevators als Sänger und Gitarrist.

Rocky Erickson steigt aus

Alkohol, LSD und andere Drogen hinterließen allerdings heftige Spuren: Erickson reihte Krankenhaus- an Sanatoriumaufenthalt. Die Band zerbrach 1969. Nach seiner Entlassung gelangen ihm noch einige musikalische Projekte. Erickson wurde 71 Jahre alt.

Zum Bandnamen 13th Floor Elevators gibt es zwei Geschichten: Die eine besagt, dass sich der Name auf das M, den 13. Buchstaben des Alphabets bezieht. M steht für Marihuana und bringt einen „high“ – wie ein Aufzug. Die andere sagt, der Name sei ein Paradoxon, weil in vielen amerikanischen Hochhäusern auf die 12 die 14 folgt  – die 13 soll Unglück bringen.