Kategorie: Rubrik

Referenz: One Vanderbilt öffnet seine Türen

One Vanderbilt in New York: Landmarke auf dem neuesten Stand der Technik. Foto: Schindler

Gute Nachrichten aus New York: Das One Vanderbilt hat seine Türen geöffnet. 427 Meter Höhe ist es das neue höchste Gebäude in Midtown Manhatten. Und Schindler ist Teil der SL Green Realty Corporation, die das Vorzeigeprojekt auf den Weg gebracht hat. Mehr noch als durch die Höhe beeindruckt das ikonische Gebäude durch die neue Qualität, mit der es die Themen Arbeit, Wohnen und Mobilität in einem der umtriebigsten Bürozentren der Stadt – und der Welt – vereint.

Weiterlesen

CleanSticker: Mit Abstand am sichersten fahren

Eine der wichtigsten Maßnahmen, um die Übertragung von Krankheitserregern zu verringern, heißt: Abstand halten. Das gilt auch für Aufzüge und Fahrtreppen. Damit die Fahrgäste zuverlässig und wirksam daran erinnert werden, bietet Schindler großformatige Aufkleber an. Die CleanSticker weisen auf das richtige Maß an Distanz während der Fahrt hin.

Weiterlesen

Lost Places: Allein sein mit der Architektur

Fahrstuhl-Prank, Fiktives, Reales und Banales – im Netz werden Aufzug und Fahrtreppe zum Star, und wir zeigen in unserer Reihe #liftclip die besten Szenen. In dieser Woche begleiten wir eine kleine, eingeschworene Gemeinde zu den größten Lost Places der Welt. Sie wissen nicht, was das ist? Wir erklären es Ihnen!

Weiterlesen

Frag‘ den Liftboy: Der Aufzug klemmt

Liftboy

Wie heißt es doch? Es gibt keine dummen Fragen. Rund um den Aufzug liefert das Internet jedoch jede Menge Rätsel, die sich nur mit ausreichend Erfahrung und Menschenkenntnis beantworten lassen. Unser Liftboy kennt die Abgründe der menschlichen Seele und klärt an dieser Stelle Fragen, an denen andere Ratgeber verzweifeln … In dieser Folge: Was tun, wenn der Aufzug klemmt.

Liftboy: Schönen guten Tag, werte Frau!

TheBlueLight44: Guten Tag! Na sowas, dass ist ja mal ein schicker Fahrstuhl. Und dann auch noch ein Liftboy! Da fühlt man sich ja gleich, wie in einem Grand Hotel zur Jahrhundertwende. In den siebten Stock bitte!

Liftboy: Für unsere Gäste nur das Beste! Bitte entschuldigen Sie den schlechten Reim, unsere Geschäftsführung will das so.

TheBlueLight44: (lacht) Ja, die lieben Vorgesetzten. Die haben oftmals so ihren eigenen Plan. Bei uns in der Schule zum Beispiel ist so ein Fahrstuhl, der irgendwie verklemmt ist und in der Fahrschiene schleift. Das ist teilweise so laut, dass man im Klassenraum nebenan kaum noch unterrichten kann. Aber die Schulleitung sagt: Was noch fährt ist nicht defekt. Und der Hausmeister ist mit dem Problem einfach überfordert.

Liftboy: Wieso das? Er muss doch nur zum Telefon greifen und die Wartungsfirma anrufen…

TheBlueLight44: Wirklich? Er sagt immer, er weiß nicht, wie so ein Fahrstuhl funktioniert und dass er deshalb lieber die Finger davon lässt.

Liftboy: Oh, das ist auch besser so! Dafür gibt es doch speziell ausgebildetes Personal. Wenn der Aufzug klemmt, muss es unverzüglich anrücken. Gerade in einem öffentlichen Gebäude. Wenn etwas passiert, macht sich der Betreiber doch unglücklich!

TheBlueLight44: Meinen Sie?

Liftboy: Das weiß ich sogar. Sie sollten die Schulleitung unbedingt auf die Betreiberpflichten hinweisen (ping!). Wir sind da. Schönen Tag noch, gnädige Frau!

TheBlueLight44: Den wünsch ich ihnen auch! Wenn der Fahrstuhl in der Schule nicht bald repariert wird, sehen wir uns sicher bald wieder. Dann ziehe ich nämlich mit meinen Schülern zum Unterrichten ins Hotel. Der Fahrstuhl hier läuft wenigstens geschmeidig – und ganz ohne Lärm!

C1 am Potsdamer Platz: Zugang nur mit Karte

Das Hochhaus C1 am Potsdamer Platz, von Norden aus gesehen

Eine Fassade aus Terrakotta, ein 106 Meter hoher Turm und ein Atrium von den Ausmaßen einer Kathedrale: Seit mehr als 20 Jahren prägt das C1 den Potsdamer Platz in Berlin. Den Zugang bis in den 20. Stock regelt die neue PORT-Technologie von Schindler. Das erhöht die Sicherheit im Gebäude und bringt mehr Menschen zu ihrem Ziel.

Weiterlesen

Flughafen Singapur: Preis für Rolltreppen-Juwel

Das "Jewel" ist ein Prachtanbau am Flughafen Singapur

Die Zeitschrift Elevator World hat die „Projects of the Year 2020“ gewählt. In der Kategorie Rolltreppen/Neubau kürte sie Schindler für das „Juwel“ zum Sieger. Am Flughafen Singapur sorgt Schindler aber nicht nur mit seinen Rolltreppen, sondern auch mit Aufzügen und Fahrsteigen für Bewegung.

Weiterlesen