#liftclip: Was wäre, wenn es keine Satelliten gäbe?

Hunderte Satelliten umschwirren die Erde. Was, wenn es sie nicht gäbe? Quelle: Youtube

Fahrstuhl-Prank, Fiktives, Reales und Banales – im Internet werden Aufzug und Fahrtreppe zum Star. In unserer Reihe #liftclip zeigen wir davon die besten Szenen. Im Clip dieser Woche gehen wir der Frage auf den Grund: Was wäre eigentlich, wenn es keine Satelliten gäbe? 

Die Frage, was wäre wenn, bietet herrlich Raum für Spekulationen. Der Schindler-Imageclip „A Flat World!“ ist schon deswegen ein Knaller, weil er so eine Selbstverständlichkeit wie den Aufzug behandelt: Was wäre die Welt ohne vertikale Mobilität? 

Und was, wenn es keine Satelliten gäbe?

Um im Thema zu bleiben: Was wäre eigentlich, wenn es keine Raumfahrt gäbe? Was würde passieren, wenn alle Satelliten, die unsere Erde umkreisen, ausfallen? Das DLR, Deutschlands wichtigste Institution für die Luft und Raumfahrt, hat das einmal durchgespielt. Und dafür einen ganz interessanten Clip erstellt:

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Raumfahrt ist mehr als Teflonpfanne und Klettverschluss

Wer bisher die Raumfahrt nur mit der Teflonpfanne und dem Klettverschluss in Verbindung gebracht hat, der ahnt nun: Da steckt mehr dahinter. Immerhin 1,2 Milliarden Euro steckt das Land jedes Jahr in die Raumfahrt. 

Wer sich allerdings um die Nachhaltigkeit der Raumfahrt Gedanken macht, der muss sich noch etwas gedulden. Gerade erst hat die Europäische Raumfahrtbehörde ESA zum Ideenwettbewerb aufgerufen, um den Weltraum sauber zu halten.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.