#liftclip: Einen Aufzug in Minecraft bauen

Einen Aufzug in Minecraft bauen: Hightech Baukunst aus groben Pixeln. Foto: YouTubeEinen Aufzug in Minecraft bauen: Hightech Baukunst aus groben Pixeln. Foto: YouTube

Fahrstuhl-Prank, Fiktives, Reales und Banales – im Netz werden Aufzug und Fahrtreppe zum Star, und wir zeigen in unserer Reihe #liftclip die besten Szenen. In dieser Woche zeigen uns YouTuber, wie wir einen Aufzug in Minecraft bauen.

Minecraft gehört zu den Urgesteinen der Computerspiele. Und das gleich im mehrfachen Wortsinn: Seit 2009 am Markt, erweckt es schon erstaunliche lange das Interesse immer neuer Spielergenerationen. Vom Look her könnte es jedoch auch schon in den 1990er-Jahre entwickelt worden sein. Denn die Block-Optik mit deutlich sichtbaren Pixeln unterscheidet sich kaum von der Ästhetik des digitalen Mittelalters. Zudem weist auch der Name des Spiels auf Gesteine aller Art hin. Und was man daraus so alles machen kann. Man könnte den Titel grob mit „Schürfer-Handwerk“ übersetzen. Denn darum geht es: Mineralien schürfen, veredeln und daraus Dinge bauen.

Umso erstaunlicher ist es eigentlich, dass aus dieser altertümlich anmutenden Spielidee durchaus moderne und komplexe Technologien entstehen können. Das hat mit den besonderen Eigenschaften der verschiedenen Erze zu tun. So erzeugt Seelensand unter Wasser zum Beispiel Blasensäulen, die sich hervorragend als Auftrieb in einem Wasserfahrstuhl nutzen lassen. Wie das geht, demonstriert zum Beispiel YouTuber einfach_adam. Und zeigt damit, wie schnell man bei Minecraft zu Erfolgserlebnissen gelangen kann.

Einen Aufzug in Minecraft bauen – als Kunstform

Für echte Cracks darf es jedoch oftmals auch eine ganze Spur komplexer sein. Man nehme: Kolben (verschieben), Honigblöcke (dämpfen), Seelaternen (leuchten) glasierte Keramik (schön) Redstone (Leitung), Redstone-Blöcke (Signalgeber), Redstone-Fackel (Signalempfänger)… die Liste ist noch länger. Und die Eigenschaften und Einsatzmöglichkeiten der einzelnen Elemente noch weit umfangreicher, als hier beschrieben. Man merkt aber, vor allem das Element Redtstone spielt bei technischen Aufgaben eine zentrale Rolle. Von LarsLP lernen wir, wie aus der Aufgabe „Einen Aufzug in Minecraft bauen“ wahre Kunst entsteht. Oder zumindest ziemlich beeindruckende Pixeltechnik.

Wer angesichts des Lockdowns auf der Suche nach einem neuen Zeitfresser ist, sollte sich das Spiel auf jeden Fall noch einmal näher anschauen. Wer dagegen nur auf der Suche nach zeitweiliger Zerstreuung ist, wird vielleicht bei unseren Browsergames fündig. Vorteil hier: Sie sind kostenlos und im Handumdrehen erlernt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.