#Fahrstuhlgate: Das Bild und seine Geschichte

#Fahrstuhlgate: Ein Bild, das zum Symbol des Jahres 2020 geworden ist. Foto: Bodo Weissenborn (hr) via DJV Landesverband Hessen.#Fahrstuhlgate: Ein Bild, das zum Symbol des Jahres 2020 geworden ist. Foto: Bodo Weissenborn (hr) via DJV Landesverband Hessen.

Reden wir nicht lange darum herum – 2020 war ein äußerst kurioses Jahr. Dazu passt, dass das Foto des Jahres in einem Aufzug entstanden ist. Unter dem #Fahrstuhlgate kursierte es im Netz und brachte fünf politischen Schwergewichten zweifelhaften Ruhm.

Schön, wenn wir einmal das Gefühl haben dürfen, so richtig am Puls der Zeit zu horchen. Unschön, wenn es dabei ausgerechnet um den Fehltritt einiger Politiker geht. Denn über den #Fahrstuhlgate haben wir schon frühzeitig berichtet. Was wir damals allerdings noch nicht wussten ist, dass der Fauxpas im Fahrstuhl ein Nachspiel haben wird. Oder zumindest eine späte Würdigung, nämlich für den Fotografen, der den hessischen Ministerpräsidenten Volker Bouffier, den Regierungssprecher Michael Bußer (beide CDU), den Gesundheitsminister Kai Klose (Grüne), sowie den Bundesgesundheitsminister Jens Spahn und den Kanzleramtschef Helge Braun (beide CDU) gemeinsam in einem Aufzug in der Uniklinik Gießen abgelichtet hat.

Das Besondere daran: Mitten auf dem Scheitelpunkt der ersten Coronawelle ertappt der hessenschau.de-Reporter Bodo Weissenborn die Politiker bei einem Verhalten, das als höchst riskant gilt. Dicht an dicht gedrängt, scheren sich die Politiker offensichtlich nicht um das, was sie ihren Wählern fortwährend predigen. Den Mindestabstand zu wahren.

Das #Fahrstuhlgate wird zum Sinnbild des Corona-Jahrs

Der hessische Journalistenverband würdigte Weissborns schnelle Reaktion auf die kuriose Situation nun, in dem er den Schnappschuss zum Pressefoto des Jahres kürte. Spahns spätere Einlassung, dass es im Alltag eben nicht so einfach sei, stets alle Maßnahmen einzuhalten, belegt das Dilemma. Denn Politiker wie auch Bürger mussten in diesem Jahr eine steile Lernkurve durchmachen. Und sich in vielen Alltagssituationen an neue Maßstäbe gewöhnen. Trotz guter Absichten ging dabei so einiges schief. Festgehalten in einem Bild, dass so zum Sinnbild des Jahres 2020 wird.

Was das Foto indes nicht zeigt, ist aber eben jene steile Lernkurve, mit der viele Branchen auf die neuen Gegebenheiten reagiert haben. Inklusive der Aufzugbranche. Denn inzwischen gibt es längst zahlreiche Lösungen, die das Fahrstuhlfahren fast wieder so sicher machen, wie in vor-Corona-Zeiten. Und wenn man dann zusätzlich noch die AHA-Regeln einhält, dürfen wir uns sicher auf ein #Fahrstuhlgate-freies Jahr 2021 freuen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.