#liftclip: Love in an Elevator für Katharina

Romantik im Fahrstuhl: Wer spielt am Ende für Katharina die erste Geige?Romantik im Fahrstuhl: Wer spielt am Ende für Katharina die erste Geige?

Fahrstuhl-Prank, Fiktives, Reales und Banales. Im Netz werden Aufzug und Fahrtreppe zum Star, und wir zeigen in unserer Reihe #liftclip die besten Szenen. In dieser Woche begleiten wir Katharina auf ihrer Suche nach Love in an Elevator.

Datingshows sind eine feste Größe im TV-Business. Es gibt sie mit Rosen, Masken oder à la Carte. Seltsam nur, dass sich bislang noch niemand an die intimste Form der Begegnung gewagt hat. Also die in einem Aufzug. Wo sonst kommt man Fremden innerhalb weniger Sekunden so nahe? Und wo sonst ergibt sich so spontan die Gelegenheit mit einer Person, die uns gefällt, unverbindlich zu plaudern?

Wer sagt denn, dass noch niemand auf die Idee gekommen ist, die Fahrgastkabine als Flirtbeschleuniger zu nutzen? Genau das haben nämlich studierende des Studienfachs Journalistik an der TU Dortmund Anfang des Jahres (also vor Corona) getan. Allerdings ist das Ergebnis erst seit Kurzem auf dem Portal NRWision zu bewundern.

Love in an Elevator – oder zumindest fast

So viel sei verraten: Ganz so doll wie Steve Tyler treibt es Katharina nicht. Und es bleibt auch niemand im Fahrstuhl stecken. Spannung erzeugt allein – wie bei allen Datingshows – die Frage, für welches Herzblatt sich die Kandidatin am Ende entscheidet. Aber ein bisschen auch die Neugier, ob es den Produzenten gelingt, ein wenig Romantik in die doch arg nüchtern ausgeleuchtete Aufzugkabine zu zaubern. Die Antwort darauf erhalten wir, wenn plötzlich die Geige einsetzt und das frisch gekürte Paar selig in den siebten Himmel entschwindet … (Kleiner Hinweis an die Regie: an dieser Stelle müsste der Aufzug eigentlich nach oben fahren!)

Klicken Sie auf den unteren Button, um den Inhalt von www.nrwision.de zu laden.

Inhalt laden

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.