#liftclip: Paw Patrol – Fellfreunde mit Aufzug

Paw Patrol Fellfreunde im AufzugIn der Zentrale: Die Paw Patrol im Aufzug und bereit zum Einsatz. Quelle: YouTube

Fahrstuhl-Prank, Fiktives, Reales und Banales – im Netz werden Aufzug und Fahrtreppe zum Star, und wir zeigen in unserer Reihe #liftclip die besten Szenen. In dieser Woche widmen wir uns einer Kinder-Serie, in der Hundewelpen die Stars sind: die Paw Patrol.

Eine der derzeit erfolgreichsten Kinderserien für Drei- bis Sechsjährige sind die Helfer auf vier Pfoten. Marshall, Chase, Rubble, Rocky, Zuma, Skye sind mit dabei und bilden die Paw Patrol. Die Hundewelpen schlüpfen jeder in eine bestimmte Rolle wie Polizist, Feuerwehrmann und Handwerker. Jeder von ihnen verfügt über spezielle Ausrüstung und ein Fahrzeug. Ihre Einsätze koordiniert der zehnjährige Junge Ryder.

Ohne die Paw Patrol wäre Adventure Bay eindeutig aufgeschmissen. Für Eltern sind die unwahrscheinlichen Abenteuer, sich wiederholenden Sprüche und überzeichneten Figuren der computeranimierten Serie nicht immer leicht zu ertragen. Gar nicht zu reden von den inzwischen wohl unvermeidlichen Merchandising-Artikeln rund um die Serie. Doch Kinder lieben sie. Und Eltern und Kinder müssen ja nicht alles gemeinsam schauen.

Seit 2013 sind die Helfer auf vier Pfoten im Einsatz. Die Welpen sind nicht sehr gereift, doch ihre Fahrzeuge sind ausgereifter. Mittlerweile gibt es eine fliegende Einsatzzentrale, eine schwimmende und eine fahrende. Auch die Ausrüstung der Hunde hat sich verändert. Gleich geblieben ist jedoch, dass der Feuerwehrhund Marshall ein liebenswerter Tolpatsch ist. Das zeigt sich vor allem in den Szenen, wenn die Hunde zur Zentrale hetzen und in den Aufzug steigen. Marshall ist hier immer der Letzte – und richtet einiges Chaos an.

Paw Patrol, in den Aufzug!

Wer direkt zur Aufzugsszene möchte, startet bei 8:40.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.