Schutz vor Keimen: ESCALITE sterilisiert Handläufe

UVIS -Günderinnen Katharina Obladen (li.) und Tanja Nickel auf der Fahrtreppe.Keine Angst vor Berührung: UVIS-Gründerinnen Katharina Obladen (li.) und Tanja Nickel halten auf der Fahrtreppe den Handlauf – dank ESCALITE ist er zu 99,99 Prozent keimfrei.

Die Infektionen mit dem Coronavirus nehmen weiter zu. Vor allem an Objekten, die viele Menschen berühren – wie Handläufe von Fahrtreppen – können sich eine Menge Keime befinden. Damit sie nicht weiterverbreitet werden, hat das Unternehmen UVIS eine technologische Lösung mit dem Namen ESCALITE zur Sterilisierung von Handläufen entwickelt. Senkrechtstarter sprach mit Tanja Nickel, einer der beiden Gründerinnen und Geschäftsführerinnen.

Senkrechtstarter: Welche Keime tötet Escalite ab? Bekämpft es das Coronavirus SARS-CoV-2?

Tanja Nickel: Ja, ESCALITE zerstört alle Bakterien, Viren und Pilze bis zu 99,99 Prozent.

Wie funktioniert das? Warum sterben Bakterien, Pilze und Viren durch UV-C-Licht ab?

Auf jeder Seite des Handlaufs ist ein ESCALITE-Modul eingebaut. Dieses besteht aus jeweils drei UV-C-Lampen, die so angeordnet sind, dass sie die Form des Handlaufs perfekt abbilden. Das kurzwellige UV-C-Licht zerstört die DNA aller Mikroorganismen und macht diese somit unschädlich. Dieses geschieht je nach Strahlungsintensität und -dauer innerhalb von Sekunden. Der Handlauf ist dadurch in Sekundenschnelle keimfrei und man kann sich beruhigt am Handlauf festhalten.

UVIS ESCALITE desinfiziert Handläufe von Fahrtreppen.
Sicherer Halt: ESCALITE desinfiziert Handläufe von Fahrtreppen.

Wo genau befindet sich die UV-C-Lichtquelle? Kann man sie von außen erkennen?

Die ESCALITE-Module sind im Inneren der Fahrtreppe verbaut. So sind die Module vor äußeren Einwirkungen, wie z.B. vor Vandalismus, geschützt und es ist sichergestellt, dass kein UV-C-Licht nach außen tritt. Da es – wie andere UV-Strahlungen – auch für die menschliche Haut und Netzhaut ungesund ist. Grundsätzlich leuchten die UV-C-Lampen blau. Dies ist von außen für den Nutzer jedoch nicht sichtbar. Deswegen wird an der Balustrade der Fahrtreppe ein Aufkleber aufgebracht, der die Nutzer auf die keimfreien Handläufen hinweist und dazu auffordert, sich am Handlauf festzuhalten.

ESCALITE eignet sich auch für die Nachrüstung

Wie lange dauert die Nachrüstung einer Fahrtreppe mit ECSALITE?

Die Nachrüstung der Fahrtreppen mit ESCALITE geschieht innerhalb von wenigen Stunden. Die Module werden durch das Serviceteam von Schindler in den Fahrtreppen eingebaut.

Welche weiteren Hygieneempfehlungen geben Sie für die Nutzung von Fahrtreppen, insbesondere in der aktuellen Zeit der steigender Corona-Infektionen?

Aus Sicherheitsgründen sollte man dennoch immer den Handlauf festhalten. ESCALITE bietet hier einen sehr guten Schutz, da man keine Angst haben muss, sich am Handlauf anzustecken. Ansonsten gilt, wie bei allen anderen Oberflächen im öffentlichen Raum auch, regelmäßiges und gründliches Händewaschen!

Mehr Infos zum Unternehmen gibt es auf dessen Website.

Mehr Hygienetipps für die Nutzung von Aufzügen und Fahrtreppen gibt es hier.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.