Schindler modernisiert San Franciscos Bahnstationen

Immer mehr Menschen leben und arbeiten in San Francisco. Die BART-Schnellbahn transportiert Pendler in der ganzen Region. Quelle: Pixabay/culbertsonjoyImmer mehr Menschen leben und arbeiten in San Francisco. Die BART-Schnellbahn transportiert Pendler in der ganzen Region. Quelle: Pixabay/culbertsonjoy

Der Schnellzug-Betreiber BART in San Francisco modernisiert das Netz. Schindler installiert und ersetzt dafür 41 Rolltreppen, um den Personenverkehr an vier Bahnhöfen zu verbessern.

Erst vor kurzem unterschrieben das US-amerikanische Unternehmen San Francisco Bay Area Rapid Transit (BART) und Schindler den mehrjährigen Auftrag über den Austausch und die Installation von Rolltreppen. Diese sollen in vier Bahnhöfen in der Innenstadt von San Francisco ausgetauscht werden. 

Verkehrsreichste Stationen der Stadt

Die Modernisierung betrifft eines der wichtigsten öffentlichen Nahverkehrssysteme der USA. Bewohner und Besucher der Golden Gate City können künftig das älteste Verkehrsnetz der Stadt noch komfortabler erleben. Die geschäftigen Stationen Embarcadero, Montgomery, Powell und Civic Center / United Nations Plaza werden mit 41 Schindler 9700-Fahrtreppen ausgestattet. Diese sind für besonders hohe Verkehrsanforderungen ausgelegt. Die Bahnhöfe Embarcadero und Montgomery gehören zu den verkehrsreichsten unter den 48 Bahnhöfen des Betreibers BART. An einem durchschnittlichen Wochentag im Jahr 2018 passierten mehr als 93.000 Menschen die Bahnhöfe.

Skyline von San Francisco. Quelle: Schindler
Skyline von San Francisco. Quelle: Schindler

„Rolltreppen sind so wichtig, weil sie die Mobilität der Menschen verbessern“, sagte Bevan Dufty, Präsident des BART-Verwaltungsrates. „Für uns ist dies ein wichtiger Meilenstein, da wir jetzt an allen unseren großen Stationen eine einzige Rolltreppentechnologie haben werden. Mit dem Renovierungsprojekt verbessern wir das Pendeln in der Bay Area – wir freuen uns auf die enge Zusammenarbeit mit Schindler, um die Zuverlässigkeit von Fahrtreppen zu verbessern.“ BART verbindet Einwohner und Besucher der San Francisco Peninsula mit anderen Städten in der East Bay und bringt sie zu Büros in der Innenstadt, Einkaufszentren, Touristenattraktionen, Unterhaltungsstätten, Universitäten und anderen Zielen in der Bay Area.

Die Rolltreppen gehören zu den ältesten von BART

Das Projekt soll im Frühjahr 2020 beginnen. „Für Schindler ist dies ein aufregendes Projekt. Wir freuen uns darauf, unsere guten Beziehungen zu BART zu nutzen, damit sich die Menschen im gesamten öffentlichen Nahverkehrssystem der Bay Area sicher und effizient bewegen können“, sagt Greg Ergenbright, President, US Operations bei Schindler. Der Vertrag ist der bislang größte Auftrag in der Geschichte von BART, um Rolltreppen zu ersetzen. Viele der Einheiten, die nun ausgetauscht werden sollen, gehören zu den ältesten bei BART – das Unternehmen nahm 1972 seinen Betrieb auf. 

Seit einigen Jahren steigen die Passagierzahlen an den Bahnhöfen in der Innenstadt. Das Civic Center / United Nations Plaza ist ein wichtiger Verkehrsknotenpunkt für Passagiere in der gesamten Bay Area. Die Bahnhöfe Embarcadero und Montgomery liegen nur wenige Minuten vom Salesforce Tower entfernt, dem neuen Wahrzeichen der Stadt. In dem höchsten Büro westlich von Chicago sorgen 34 Schindler-Aufzüge für vertikale Mobilität. 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.