#liftclip: Werbung im Aufzug – ganz okay

Werbung im Aufzug, der perfekten Kulisse für Werbespots#liftclip Werbung: Der Aufzug wird zur perfekten Kulisse für die Werbebotschaft. Quelle: YouTube

Fahrstuhl-Prank, Fiktives, Reales und Banales – im Netz werden Aufzug und Fahrtreppe zum Star, und wir zeigen in unserer Reihe #liftclip die besten Szenen. Zuverlässig gehen wir dieses Mal auf Werbung im Aufzug ein. Und schauen dabei auf den Spot eines Telekom-Riesen aus Übersee.

Der Aufzug dient schon seit Jahrzehnten als perfekte Kulisse für Werbung. „Der Fahrstuhl ist der Ort in einer Stadt, der fremde Menschen am hermetischsten zusammenbringt. Er ist ein perfektes Labor für Werbespots, weil einem sofort auffällt, ob jemand gut riecht, Schuppen oder eine Laufmasche in der Strumpfhose hat“, sagt Andreas Bernard, der 2006 über die Geschichte des Fahrstuhls promovierte. Wer wollte ihm da widersprechen?

Werbung im Aufzug: Zuverlässige Bühne

Auch für den #liftclip hat die Werbung schon mehrfach Material geliefert, mal ging es um Kaffee, mal um die Ankündigung einer Tour und mal um Autos. Vielleicht sind auch zum diesjährigen Super Bowl wieder Clips gedreht worden, die im Lift spielen.

Zum Jahreswechsel setzte bereits der US-amerikanische Telekom-Konzern AT&T auf den Fahrstuhl als Ort der Kommunikation. Warum ausgerechnet dieser Konzern aber Zuverlässigkeit thematisiert? Eigentlich nicht okay, wie der Aufzug hier dargestellt wird. Aber wegen der Filmreferenz überlassen wir dem Telekomriesen ausnahmsweise doch unsere #liftclip-Bühne. Und freuen uns künftig auf rasante witzige Werbe-Spots anderer Unternehmen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.