#Liftclip: Eine Runde mit dem Gartenlift

Der letzte Schrei in der kommenden Skisaison - der Gartenlift. Quelle: YoutubeDer letzte Schrei in der kommenden Skisaison - der Gartenlift. Quelle: Youtube

Fahrstuhl-Prank, Fiktives, Reales und Banales – im Netz werden Aufzug und Fahrtreppe zum Star, und wir zeigen in unserer Reihe #liftclip die besten Szenen. Dieses Mal entdecken wir einen neuen Gipfelstürmer im Eigenheim – den Gartenlift.

Zwischen der Tal- und Bergstation liegen nur wenige Höhenmeter – und auch die tatsächlich überwundene Entfernung ist nicht sehr groß. Unter Freunden und Liebhabern ist ein echter Gartenlift dennoch der letzte Schrei. 

Gartenlift für Freunde und Familie

Zwei haben es kürzlich zu einiger Berühmtheit im Netz gebracht: Der Gartenlift von Petz – so der anonymisierte Name des Besitzers – und der Lift von Rudi, auch hier kennen wir den Namen nicht. Bei erstem sind Sessel und Teller, bzw. Bügel montiert – so ist zur Skisaison auch das Schleppen über geschätzte 20 Meter möglich. Bei Rudi befördern nur Sessel über das gut gemähte Gras am Hang. Beide transportieren Freunde und Familie durch den Garten – und das sieht auf jeden Fall nach viel Spaß aus!

Bastler und Tüftler, die sich in die dritte Dimension aufmachen, gibt es viele. Doch dieser „Trend“ ist neu: Wer die Posts in den einschlägigen Foren liest, der merkt bald, dass ein Gartenlift mehr ist als nur eine Spielerei. Altes ausrangiertes Material wird zum neuen Einsatz gebracht. Jeder, der im Bekanntenkreis irgendetwas mit Technik  zu tun hat, darf mithelfen. Und zur Belohnung eine Runde drehen – sehr cool!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.