#liftclip: Der Aufzug als Escape Room

No Escape: Claire und Barvis stecken im Aufzug fest. Quelle: YoutubeNo Escape: Claire und Barvis stecken im Aufzug fest. Quelle: Youtube

Fahrstuhl-Prank, Fiktives, Reales und Banales – im Netz werden Aufzug und Fahrtreppe zum Star, und wir zeigen in unserer Reihe #liftclip die besten Szenen. In diesem Liftclip dreht sich alles um die Flucht – aus dem Escape Room Aufzug!

Sachen gibt’s, die gibt’s gar nicht. Zum Beispiel die Flucht aus verriegelten Räumen als Erwachsenenunterhaltung. Escape Room heißen solche Formate, die zum Genre der Adventuregames gehören. Hierfür wird eine Gruppe von Menschen zunächst in einem Raum eingeschlossen. Anschließend muss sie sich selbst innerhalb eines vorgegebenen Zeitraums befreien, indem sie knifflige Rätsel löst. Ausgeklügelte Rahmenhandlungen üben dabei meist zusätzlichen psychologischen Druck aus und erhöhen so den Spielspaß.

Ein Escape Room ist also nichts für klaustrophobe Persönlichkeiten. Denn egal ob das Spiel in einem Keller, einem Bunker oder einem Laggerraum stattfindet – die scheinbare Ausweglosigkeit ist Teil des Konzepts. Kaum Wunder also, dass auch Aufzüge oftmals als Kulisse herhalten müssen. So wie zum Beispiel auch bei einer Escape-Room-Episode der Sendung Galileo. 

Wissen als Fun-Factor im Escape Room

Galileo war einmal eine Wissensendung, die schwierige Themen einfach auf den Punkt brachte. Heute geht es vor allem um den Fun-Factor. Also treten in dieser Escape-Geschichte rund um den Aufzug zwei Teams gegeneinander an: Estelle und Martin gegen Claire und Barvis. Elf Minuten lang rätseln und knobeln sie. Nicht vorhandenes Wissen dürfen sie zwar herbeitelefonieren – bezahlen das aber mit einer Zeitstrafe. Und im Hintergrund tickt die Uhr: Schaffen sie es rechtzeitig aus dem Aufzug?

Und natürlich gipfelt die Fahrstuhlflucht in der bangen Frage: Wie schnell muss ein Aufzugstechniker vor Ort sein? Eine halbe Stunde? Eine Stunde? Oder anderthalb Stunden? Wer das korrekt beantwortet, der darf mit Claire und Barvis in die Freiheit – und gewinnt! Wer glaubt, dass er besser rätselt als die beiden Teams, kann sich zum Beispiel hier einmal selbst ausprobieren.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.