#liftclip: Speedklettern gegen den Aufzug

Martin Dzienski beim SpeedkletternMartin Dzienski beim Speedklettern an der Fassade des Westin in Warschau. Quelle: Welt/Youtube

Fahrstuhl-Prank, Fiktives, Reales und Banales – im Netz werden Aufzug und Fahrtreppe zum Star, und wir zeigen in unserer Reihe #liftclip die besten Szenen. Diesmal geht es um einen verhinderten Spiderman, der seine Kräfte beim Speedklettern auf sehr fragwürdige Weise einsetzt …

Es soll ja Menschen geben, die lieber die Treppe als den Fahrstuhl nehmen. Und das selbst dann, wenn es über das vierte Stockwerk hinausgeht. Kann man machen, muss man aber zum Glück nicht. In diese Kategorie fällt wohl auch folgender sportlicher Rekord: Ein Mann klettert an einer Steilwand hoch. Sein Anspruch – schneller sein als der Fahrstuhl. Man(n) muss schließlich Ziele haben im Leben. Nun ja.

Martin Dzienski heißt der Herausforderer. 2016 wurde der Pole Weltmeister im Speedklettern. Und auch wenn wir ein wenig verschnupft darüber sind, dass der gute Mann Kollege Fahrstuhl so alt aussehen lässt, müssen wir zugeben: tolle Leistung! Immerhin hat er die 23 Meter Höhenunterschied an der Fassade des Westin in Warschau in nur 12,12 Sekunden überwunden. Vielleicht sollte Dzeinski aber auch so fair sein und über eine Revanche nachdenken. Wie wäre es zum Beispiel mit einem der Fahrstühle im Ping An Finance Center im chinesischen Shenzen? Die schaffen nämlich bis zu 10 Meter pro Sekunde. Damit wären sie auf der fraglichen Distanz rund 10 Sekunden schneller, als Herr Dzienski …

Spiderman beim Speedklettern:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.