#fahrstuhl: Die besten Aufzug-Tweets im März

Touristen warten in Lissabon auf den Aufzug. Quelle: TwitterTouristen warten in Lissabon auf den Aufzug. Quelle: Twitter

Twitter strotzt nur so vor kuriosen Fundstücken, witzigen Einfällen und absurden Alltagsbeobachtungen – leider rutschen sie schnell durch. Wir graben uns daher einmal im Monat durch die Timeline unter #fahrstuhl. Und wir erkennen: Die besten Fahrstuhl-Tweets im März zeugen von Aufbruch und Leidenschaft!

Der Frühling steht vor der Tür –  und das macht sich auch in den Tweets bemerkbar, die im März durchs Netz hallten. Frühling heißt Bewegung, also ran an den Winterspeck! Kaputte Aufzüge sind doch ein prima Fitnessprogramm, denken sich wohl die Mitarbeiter von Deutscher Bahn und den Berliner Verkehrsbetrieben. Da der Unmut darüber regelmäßig die Twitter-Kanäle flutet, verzichten wir auf eine ausführliche Dokumentation und nehmen als Beispiel nur den Tweet von Maxkoop …

… und den von Yana Stüfing – weil wir deren Situation so gut nachvollziehen können.

Grundsätzlich können wir den beiden angesprochenen Unternehmen diesen Tweet von Teacher Everett ans Herz legen: Eine Schülerin erzählt, wie ein Aufzug funktioniert:

Wer aber wissen will, warum sich bei mehreren verfügbaren Aufzügen die Türen so schnell schließen, dass man kaum in eine der Kabinen gelangt, der findet hier Aufklärung:

Doch, wie gesagt: Frühlingszeit ist Aufbruchszeit – und die Tweets aus der ganzen Welt zum Thema Fahrstuhl nehmen zu. Zum Beispiel diese Verlinkung zum weltberühmten Aufzug im chinesischen Zhangjiajie Nationalpark.

Beeindruckend ist auch die japanische Standseilbahn, die Touristen und andere Gäste in eine Badeanstalt bringt.

Oder diese schöne Seilbahn im italienischen Bialla, die nach sechs Wochen Reparatur wieder in Betrieb ist.

Darren Smith Photography hat in dem Zusammenhang einen schönen Tweet verschickt, der Touristen zeigt, die in Lissabon auf den Santa Justa-Aufzug warten.

In Taiwan hätten die Touristen in der Wartezeit die Möglichkeit, Englisch oder Chinesisch zu lernen, wie  WhenInTaiwan tweetet.

Der Fahrstuhl als Fotobox

Schließlich wollen wir noch den Einfluss des Frühlings auf die Selfiekultur untersuchen: „Familie ist nicht wichtig. Sie ist alles!“, postet Berenice Obadia zeitlos orakelhaft.

Während in Kopenhagen der Frühling noch auf sich warten lässt, wie Jerome Tavernier tweetet …

… kann Paige_Kelly7777 frühlingshafte Leidenschaft in den virtuellen Äther senden.

In diesem Sinne wünschen wir einen schönen Aufbruch!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.