Wuxi Taihu Show Theatre im Land des Bambus

Bambuswald der Kunst: Das Wuxi Taihu Show Theatre. Quelle: Steven Chilton

Es sind die Prestigebauten schlechthin. Mit Theatern setzen sich die kulturellen Zentren der Welt gerne selbst ein Denkmal. Wen wundert es da, dass auch China kräftig mitmischt. In Wuxi realisieren nun Steven Chilton Architects ein Gebäude, das durch seine Gestalt verzaubert.

Wuxi ist als Klein-Schanghai bekannt. Die fast acht Millionen Einwohner zählende Metropole liegt nordöstlich von Schanghai am Taihu-See. Die Stadt verweist auf eine dreitausendjährige Geschichte. Zugleich ist sie auf dem besten Wege, als Smart City zum Technik-Pionier in puncto “Internet der Dinge” zu werden. Die alljährliche Messe Expo IoT ist längst zur Leistungsschau chinesischer Unternehmen geworden. Wuxis Selbstbewusstsein schlägt sich zunehmend auch in anspruchsvoller Architektur nieder. So zum Beispiel im Fall von Wuxis neuem Super Tall Tower des Architekturbüros John Portman & Associates.

2000 Zuschauer finden in dem runden, multifunktionalen Theatersaal Platz. Quelle: Steven Chilton

2000 Zuschauer finden in dem runden, multifunktionalen Theatersaal Platz. Quelle: Steven Chilton

Inspiration aus dem Nationalpark

Nun hat sich Wuxi für ein neues Theater entschieden. Der Entwurf von Steven Chilton Architects aus London ist von der Topographie der Umgebung inspiriert. Schlanke weiße Säulen tragen ein dünnes Dach aus goldeloxierten Aluminiumlamellen. Durch die hohen Säulen und das Lichtspiel zwischen den Dachlamellen wirkt das Gebäude wie ein stilisierter Bambushain. Nicht ohne Grund, denn der nahegelegene Nationalpark beheimatet einen der größten Bambuswälder des Landes.

Filigrane Dachlamellen erwecken den Eindruck, unter einem Bambusblätterdach zu stehen. Quelle: Steven Chilton

Filigrane Dachlamellen erwecken den Eindruck, unter einem Bambusblätterdach zu stehen. Quelle: Steven Chilton

Der eigentliche Saal befindet sich in einem Rundbau hinter dem Säulenwald. In dessen weiß-goldener Fassade spiegeln sich nicht nur die weißen Streben besonders hübsch. Beschattet von Dach und Säulenhain bleibt sie auch im subtropischen Klima angenehm kühl. Bei Nacht wird das Gebäude von unten beleuchtet, was dem Gebäude eine nahezu überidische Anmutung verleiht. Ein Leuchturmbau – im wahrsten Sinne des Wortes.

Nachts leuchtet das Theater in Wuxi wie ein Objekt aus einer fremden Welt. Quelle: Steven Chilton

Nachts leuchtet das Theater in Wuxi wie ein Objekt aus einer fremden Welt. Quelle: Steven Chilton

Neubau in guter Nachbarschaft

Das Wuxi Taihu Show Theatre soll schon im Dezember dieses Jahres eröffnet werden. Dann bietet es 2000 Zuschauern Platz. Schon vor einigen Jahren hatte die Stadt mit dem Wuxi Grand Theater einen wunderbaren Neubau erhalten. Das Gebäude, das auf einen Entwurf des finnischen Architekten Pekko Salminen zurückgeht, steht heute als eigenständiges Kunstwerk am Ufer des Taihu-Sees. Auch hier steht das schnellwachsende Süßgras im Mittelpunkt: Das Auditorium ist mit massiven Bambus-Blöcken ausgekleidet.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.