#liftclip: Lego im Aufzug

Lego im AufzugWie im richtigen Leben: Legomännchen warten auf den Aufzug. Quelle: Youtube

Fahrstuhl-Prank, Fiktives, Reales und Banales – im Netz werden Aufzug und Fahrtreppe zum Star, und wir zeigen in unserer Reihe #liftclip die besten Szenen. In dieser Woche finden wir uns im Spielzeugleben wieder – bei Lego im Aufzug.

Die Spielzeugwelt schafft ihre eigenen Epen. Die Playmobil-Filme zum Beispiel, die in liebevoller Heimarbeit im Kinderzimmer entstehen. Oder das Universum von „Noppenhausen„, das auch Erwachsene fasziniert. Filme mit Lego-Figuren haben mittlerweile ein Millionenpublikum. Klar, dass die Legomänner und –frauen auch mit dem Aufzug fahren. Und klar, dass da auch Malheurs passieren. Umso schöner für uns, wenn diese dann so unterhaltsam eskalieren wie in diesem Film.

Das Drama beginnt punkt 16:00 Uhr: Der Büro-Ende-Wecker klingelt. Ein letzer Schluck Kaffee, ein paar Papiere in den Koffer gepackt – und los geht’s ins Spielzeugfeierabendleben. Doch in Noppenhausen ist der Aufzug nicht so fest montiert wie er sein sollte. Mit dramatischen Folgen …

Brickfilme für ein internationales Publikum

Brickvideos heißen die Filmchen, weil Protagonisten und Kulisse aus kleinen Steinchen – engl. Bricks – bestehen. Als „Lyrik des Internet“ soll sie der Kulturwissenschaftler Mathias Mertens bezeichnet haben. Tatsächlich sind sie gelegentlich vielschichtig und werden manchmal hochprofessionell erstellt. Die Regisseure stammen aus jeder Altersklasse. Und wie in der richtigen Filmbranche stammen sie aus aller Welt. Lego-Filme sind so international wie Lego.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.