R.I.S.E. – ein Robotersystem für die Installation von Aufzügen

Ein R.I.S.E.-Roboter im Einsatz. Quelle: Schindler

Im Aufzugbau schreitet die Automatisierung rasant voran: Schindler stellt ein Robotersystem für die Installation von Aufzügen vor. Das revolutionäre R.I.S.E-System (Robotics Installation System for Elevators) besteht aus autonomen, selbstkletternden Robotern.

Dieses System ermöglicht eine sicherere und exakte Aufzugsinstallation. Dabei eignet sich R.I.S.E. vor allem für den Einsatz in Hochhäusern. „Wir sind stolz darauf, dieses innovative Robotersystem präsentieren zu können, das eine neue Dimension der Arbeitssicherheit eröffnet und zur Qualitätsverbesserung beiträgt“, sagt Karl-Heinz Bauer, Chief Technology Officer, Schindler Konzern. „Dies ist ein weiteres Beispiel für das Engagement von Schindler im Bereich der digitalen und urbanen Mobilitätslösungen, mit denen die intelligenten Städte der Zukunft gestaltet werden.“

Lange Tradition für innovative Lösungen

Als Pionier der Aufzugstechnik verfügt Schindler über eine lange Tradition in der Entwicklung innovativer Mobilitätslösungen. Dazu gehören zum Beispiel das erste Patent für maschinenraumlose Aufzüge. An dieser Stelle sind wir schon einige Male auf innovative Mobilitätslösungen eingegangen. Erst kürzlich mit einem Beitrag über smarte Stadtquartiere.

Exakte Montage dank des R.I.S.E.-Roboters. Quelle: Schindler

Exakte Montage dank des R.I.S.E.-Roboters. Quelle: Schindler

R.I.S.E. erhöht die Sicherheit

R.I.S.E wurde entwickelt, um repetitive, körperlich anspruchsvolle Tätigkeiten zu automatisieren: Zum Beispiel das Bohren von Löchern in Betonwände und die Befestigung von Ankerbolzen zur präziseren Montage von Führungsschienen. Das System eignet sich für den Einsatz bei anspruchsvollen Arbeitsbedingungen und erhöht die Sicherheit deutlich. Das Robotersystem kam bereits bei der Installation mehrerer Aufzüge in Gewerbekomplexen und hohen Wohngebäuden in Europa zum Einsatz.

Forschungspartnerschaft mit dem CTBUH

Schindler will Robotik- und Automatisierungsprozesse im Bau von hohen Gebäuden weiter vorantreiben. Dazu hat das Unternehmen mit dem Council of Tall Buildings and Urban Habitat (CTBUH) eine Partnerschaftsvereinbarung unterzeichnet, die über zwei Jahre läuft. CTBUH ist eine Non-Profit-Organisation, die den Austausch von Know-how über den Bau von hohen Gebäuden fördert.

Ziel der Partnerschaft ist die Optimierung der Qualität und der Geschwindigkeit der Bauausführung, unter stetiger Wahrung der Sicherheit auf den Baustellen.
R.I.S.E wird auf der CTBUH 2018 Konferenz in Dubai vom 21.–25. Oktober 2018 zu sehen sein, neben weiteren innovativen Mobilitätslösungen von Schindler.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.