#liftclip: Family Guy am Wendepunkt

Peter Griffin und Gott im Aufzug. Foto: Youtube

Fahrstuhl-Prank, Fiktives, Reales und Banales – im Netz werden Aufzug und Fahrtreppe zum Star, und wir zeigen in unserer Reihe #liftclip die besten Szenen. In dieser Woche geht’s um das Jenseits und um den Weg dorthin. Den wir am liebsten im Fahrstuhl hinter uns bringen würden, wie der Family Guy.

Fahrstühle sind besondere Begegnungsstätten. Eingezwängt im engen Raum müssen wir uns mit unserem Gegenüber auf die ein oder andere Art auseinandersetzen. Das kann zu ganz schön peinlichen Situationen führen. Oder es kann uns auch ganz schön bereichern, wie das Interview mit dem NBA-Star Shaq zeigt.

Und damit sind wir auch schon in Quahog im US-Bundesstaat Rhode Island. Peter – nicht der aus unserem Beitrag Alarm! Peter am Boden – sondern der richtige Peter Griffin liegt im Krankenhaus. Den Family Guy hat es arg erwischt.

Die letzte Stunde des Family Guy

Nach einem Sturz liegt er im Koma, seine letzte Stunde scheint gekommen. Zeit Abschied zu nehmen. Im Reich der Träume findet er sich jedoch statt vor beeindruckenden Lichttunneln und anderen sphärischen Erscheinungen im einfachen Fahrstuhl wieder. Neben ihm Gott.
Es entspannt sich ein ziemlich lustiges Gespräch: Peter fragt, was ihm durch den Kopf schwirrt. Und Gott entpuppt sich als schlagfertig und gar nicht so omnipotent.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.