#liftclip: Makeup-Challenge im Aufzug

Fahrstuhl-Prank, Fiktives, Reales und Banales – im Netz werden Aufzug und Fahrtreppe zum Star, und wir zeigen in unserer Reihe #liftclip die besten Szenen. In dieser Woche staunen wir über eine Makeup-Challenge, die in Aufzügen rund um den Globus ausgetragen wurde…

Die Unternehmerin Huda Kattan ist ein eine einflussreiche Frau: Allein ihren Instagramkanal hudabeauty folgen mehr als 26 Millionen Abonnenten. Auf Facebook betreibt die Besitzerin einer eigenen Makeup-Linie eine eigene Realityshow, Huda Boss, die ihr Leben als Beauty-Bloggerin und Unternehmenscheffin einfängt. Die verfolgen immerhin knapp 400.000 Abonnenten. Wir wollen hier gar nicht den Versuch unternehmen, Hudas vielfältigen Aktivitäten vollzählig aufzuführen. Auch so wird deutlich: wenn Huda etwas zu sagen hat, dann hören ihr sehr viele Menschen zu. Deshalb freut es uns natürlich, dass sie sich kürzlich selbst zur Botschafterin für Aufzüge ernannt hat.

Spiegel perfekt, Licht perfekt, Makeup perfekt

Und das kam so. Laut einem Bericht des Fachmagazins allure fehlt der Vielbeschäftigten  morgens oft die Zeit, um sich daheim ein Gesicht aufzumalen. Aber wozu haben Aufzüge Spiegel? Und da man ansonsten ja eh nur rumsteht, nutzt die queen of full-face makeup (allure) die Zeit oft zum Schminken. Von da ist es nur noch ein kleiner Schritt bis zu einer zünftigen Internet-Challenge. Wer schafft es ebenfalls, während der kurzen Dauer einer Aufzugsfahrt das ganze Gesicht zu schminken? Eingereicht werden sollten die Beiträge auf Hudas Website, dort wurden nun auch die drei Siegerinnen verkündet, die je ein ein Preisgeld von 5000 Dollar erhielten. Wir zeigen Euch hier die Nummer eins. Denn, wie schwer es junge Mütter haben, Zeit für sich zu finden, ist ja wohl allgemein bekannt. Oder mit Dieter Krebs gesprochen: Hut ab, Bart ab, Makeup!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.