Best Tall Building Worldwide: WOHA mit Wow-Effekt

Best Tall Building Worldwide

Das Council for Tall Buildings and Urban Habitat (CTBUH) hat das “Best Tall Building Worldwide 2018” bekannt gegeben. Das Siegerprojekt steht in Singapur und ist ein roter Riese im grünen Gewand. Damit zeigt das in ortsansässige Architekturbüro WOHA einmal mehr, dass es zu den Vorreitern grüner Architektur gehört.

Die Kombination von Komplementärfarben ist nicht jedermanns Sache. In einer ansonsten grauen Umgebung schafft sie aber vor allem eins: Aufmerksamkeit. Und es zeugt schon von einigem Selbstbewusstsein, seinem roten Turm ein grünes Kleid auf den Leib zu schneidern. Aber in diesem Punkt war das Singapurer Büro WOHA ja ohnehin noch nie allzu schüchtern. WOHA schafft Architekturen mit Strahlkraft, die es immer wieder auf die Shortlist von Wettbewerben schaffen. Oder diese sogar gewinnen.

Starke Konkurrenz um den Titel

Best Tall Building Worldwide 2018: roter Riese im grünen Kleid.

Nun also hat das Büro einen der wichtigsten Wettbewerbe für sich entscheiden können. Mit der Auszeichnung “Best Tall Building Worldwide” des CTBUH setzt sich das Büro gegen illustre Konkurrenz durch. Dazu gehörten zum Beispiel Renzo Piano, MAD-Architects, Herzog & de Meuron Architekten und zahlreiche weitere Schwergewichte der Szene.

Ausdrücklich lobte das Preisgericht den offenen Charakter des Gebäudes. So schaffe die auf 60 Stockwerken begrünte Fassade eine Verbindung zum umliegenden, öffentlichen Grün. Und geht sogar noch weiter: Rund 40 Prozent der Terassenfläche ist öffentlich zugänglich. Das Gebäude selbst somit ein wichtiger Beitrag für die Stadt und ihre Bewohner, urteilte die Jury. Die 54 unterschiedlichen Pflanzenarten auf der Fassade erhöhen zudem die lokale Biodiversität.

Ebenso auffällig, wie gelungen, kann man das Projekt zusammenfassen. Damit sorgen WOHA einmal mehr für einen Wow-Effekt, den wir gerne öfter sehen würden in den emporstrebenden Städten der Zukunft.

Der Titel “Best Tall Building Worldwide 2018” war nicht der einzige, den das CTBUH vergab. Weitere Preise vergab die Jury regional, aber auch in weiteren Kategorien. Die Website des Wettbewerbs fasst alle Infos zu den Teilnehmern und Siegern zusammen.

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden .