#liftclip: Skispringen im Shoppingcenter

Notman & Son/Library and Archives Canada/C-09047

Fahrstuhl-Prank, Fiktives, Reales und Banales – im Netz werden Aufzug und Fahrtreppe zum Star, und wir zeigen in unserer Reihe #liftclip die besten Szenen. In dieser Woche stimmen wir uns mit Skispringen in der Shoppingmall auf die Vierschanzentournee ein…

Dramatische Weiten Springen die Athleten heute. 200 Meter und mehr sind drin. Der Weltrekord liegt bei angsteinflößenden 253 Metern. Sollen sie doch, denken sich viele, und nutzen die Vierschanzentournee zwischen den Jahren als besseres Testbild, um einmal so richtig auszuspannen. Nur keine Aufregung. Gemächlich fließen die Bilder von drahtigen Jungs in Spandex an uns vorbei. Wie sie ihren Po nervös am Startbrett zurechtschubbeln, den Sitz der Brille noch einmal prüfen und sich dann todesverachtend in die Tiefe stürzen. Ein leichtes Kribbeln, wenn sie in Leni-Riefenstahl-Gedächtnispose über die TV-Kameras fliegen – und schon ist es wieder vorbei. Jemand noch Kaffee? Und deckt bitte den Tisch, die Ente ist gleich fertig! Ach ja, schönes, träges Jahresende. Dabei könnten man diese Art von Nervenkitzel doch täglich haben. An fast jedem Ort, wie diese Herren beweisen…

Skispringen in Slowmotion:

 

Titelfoto: Notman & Son/Library and Archives Canada/C-09047

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.