Das Auf und Ab der Woche vom 13. Oktober

Das Auf und Ab der Woche vom 8. DezemberDas Auf und Ab der Woche vom 8. Dezember

Was hoch steigt, kann tief fallen. Mal geht es ganz runter, mal steil hinauf. Und wer mit der BILD-Zeitung im Aufzug nach oben fährt… Nun, das wisst Ihr selbst. Wir halten Euch auf dem Laufenden, wer in dieser Woche auf- und abgestiegen ist. Heute: Die Aufzugsbranche fährt nach oben und Ihro Majestät steigt ab.

Aufsteiger: Die Aufzugsbranche fährt nach oben (Senkrechtstarter)

Wenn man unter sich bleibt, ist man immer in guter Gesellschaft! Sagt man. Das ist aber nicht der Grund, warum der Senkrechtstarter einen seiner eigenen Beiträge zum Aufsteiger der Woche kürt. Denn es ist gar nicht der Beitrag, der steil geht, sondern die Aufzugbranche selbst. Von Jahr zu Jahr legt der deutsche Aufzugsmarkt um jeweils zehn Prozent zu. Wenn das so weiter geht, können wir uns bald vor Aufzügen kaum noch retten. Aber das ist ein Luxusproblem. Wesentlich problematischer ist die Frage, wie die Branche mit diesem Wachstum umgeht. Das hat uns Martijn Oechies, Mitglied der Geschäftsleitung von Schindler, im Interview erläutert. Fachkräfte werden händeringend gesucht und Aufstiegschancen sind in der Aufzugsbranche immer gegeben.
Hier geht es zum Interview.

Maritjn Oechies, Geschäftsleitung Neuanlagen und Modernisierung bei Schindler Deutschland


Absteiger:
Goldene Rolltreppe streikt (Der Westen)

Machen wir uns nichts vor: Wir haben die „Fliegende Rolltreppe“ des saudischen Königs gelobhudelt. Hier im Senkrechtstarter. Schließlich ist sie auch von Schindler gefertigt. Und nun ließ sie den König hängen – oder vielmehr stehen. Unglücklicherweise direkt beim Staatsbesuch in Russland. Zugegeben: Sie sah dabei gut aus, so golden, selbst im Augenblick ihres Versagens. Und sie kann zusammengeklappt werden. Sie ist auch deutlich leichter als ihre rollenden Schwestern. Schließlich muss sie ja auch fliegen. In einem der zahlreichen Flugzeuge des saudischen Königs. Aber sie muss auch fahren. Denn dazu ist sie ja schließlich da. Das Um-zu der Fahrtreppe steckt ihr bereits im Namen. Schieben wir daher die Funktionsstörung auf Turbulenzen in Luft, Politik und Technik. Wenn das Klima wieder besser ist, klappt’s auch sicher mit der Klapptreppe.
Hier geht’s zum Beitrag.

https://www.youtube.com/watch?v=2Sz7-M_6vs8

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.