Monat: August 2017

#liftclip: Ein Elefant im Schwerlastaufzug

Fahrstuhl-Prank, Fiktives, Reales und Banales – im Netz werden Aufzug und Fahrtreppe zum Star, und wir zeigen in unserer Reihe #liftclip die besten Szenen. In dieser Woche begleiten wir einen Elefanten bei der Jobsuche. Die führt ihn zu guter Letzt in einen Schwerlastaufzug …

Weiterlesen

Browsergame: Fühle den Fahrstuhl

Es soll ja Zeitgenossen geben, welche die Dienste eines Aufzugs nicht so recht zu schätzen wissen. Sprechen von Uralttechnik oder schimpfen ihn Lastesel. Doch wie heißt es doch? Urteile nie über einen Fahrstuhl, bevor du nicht mindestens einen Mond lang in seinem Schacht gefahren bist. Oder so. Mit diesem Browsergame ist das möglich…

Weiterlesen

Gefilmte Fahrt: Elevators from Finland

Elevators from Finland: In Finnland heißen Aufzüge "Hissi".

In unserer Reihe „Gefilmte Fahrt“ stellen wir YouTubern, die Aufzüge filmen, fragen zu ihren Videos und ihrem Hobby. Hinter „Elevators from Finland“ steckt Valentin Lindén. Er wurde 1993 in Helsinki geboren und gehört zur Minderheit der Schwedisch sprechenden Finnen. Valentin ist ein Sprachtalent, spricht neben Schwedisch noch Russisch, Finnisch, Englisch und ein wenig Japanisch. Da wundert es nicht, dass er Sprachen studiert und sein Wissen als Lehrer weitergeben möchte. Außerdem ist er Musiker mit absolutem Gehör. Sein größtes Hobby ist aber das Filmen von Aufzügen.

Weiterlesen

Schickes Wohnsilo in Kopenhagen

Bei dem Begriff Wohnsilo schwingt meist eine kleine Portion bedauern über lieblos gemachte Architektur mit. Doch wer eins der stylishen Apartments in diesem ehemaligen Kopenhagener Silo bezieht, darf seine Unterkunft künftig mit stolzer Brust so nennen. Denn was das ortsansässige Architekturbüro Cobe hier an die Wasserkante gestellt hat, ist alles andere konturlose Massenarchitektur.

Weiterlesen

Aufzüge in aller Welt: Sunsphere in Knoxville

Rückblick: So sah Sunsphere in Knoxville zur Weltausstellung 1982 aus.

Die Nachnutzung hat bei Weltausstellungen unterschiedlich gut funktioniert. Während Paris der Weltausstellung von 1889 den Eiffelturm verdankt, ist auf vielen anderen Flächen nicht viel vom Ruhm geblieben. Für die Expo 2000 in Hannover dauerte es mehr als zehn Jahre, ehe sich das Gelände zum attraktiven Gewerbegebiet wandelte. Knoxville im amerikanischen Bundesstaat Tennessee bekam mit dem Sunsphere zwar einen attraktiven Turm, doch zu einem Touristenmagnet wie dem Eiffelturm reichte es nach der Weltausstellung 1982 nicht. Dank eines Aufzugs bekommt man aber heute noch einen guten Ausblick auf das Expo-Gelände.

Weiterlesen