Wandelbares Bürohochhaus in Posen

Fast jedes Problem lässt sich aus verschiedenen Blickwinkeln betrachten. Je nachdem, welche Perspektive man einnimmt, ändert sich auch die Ansicht. Ein Bürohochhaus in Posen zeigt, dass dies auch für Gebäude gelten kann.

Massiver Kubus, moderne Pyramide oder ein Turm der auf der Spitze steht? MVRDV aus Rotterdam haben den Baltyk Tower so entworfen, dass alle drei Beschreibungen auf das Bürohochhaus zutreffen. Nach eigenen Angaben ging es den Architekten darum, so eine Mischung aus alt und neu zu schaffen, die sich gut in die Umgebung einfügt. Dort stehen sowohl modernere Gebäude als auch ältere wie eine Markthalle aus den 20er-Jahren. Aus der selben Epoche wie die Markthalle stammte auch der Gebäudekomplex, der zuvor hier stand. An das Kino und Hotel Baltyk erinnert nun noch der Name des Turms.

Bürohochhaus mit Jazzclub

Lamellen aus Glasfaser schützen die Mitarbeiter in den Büros vor der Sonne. Foto: Ossip van Duivenbode

Lamellen aus Glasfaser schützen die Mitarbeiter in den Büros vor der Sonne. Foto: Ossip van Duivenbode

Um die Markthalle nicht in den Schatten zu stellen, wählten die Architekten die ungewöhnliche Form. Dabei vergaßen sie jedoch nicht, die Flächen effizient zu nutzen. 25.000 Quadratmeter bietet das Bürohochhaus. Sie verteilen sich auf 16 Stockwerke, die unterschiedlich angeordnet sind. Rund die Hälfte der Flächen dient als Büros. Hinzu kommen kleine Ladenzeilen im Sockel, ein Restaurant mit Panoramablick und angeschlossenem Ein-Zimmer-Hotel. Außerdem finden Catering-Unternehmen und ein Fitnessclub Platz. Im obersten Stockwerk soll ein Jazzclub Besucher außerhalb der Bürozeiten anlocken. Zur Südseite dienen Terrassen als Erholungsort und bieten dabei einen tollen Blick auf die Stadt. Dank bodentiefer Fenster fällt viel Licht in die Büros. In den warmen Monaten dienen Lamellen aus Glasfaser als Sonnenschutz.

Für eine gute Verkehrsanbindung des Bürohochhauses ist gesorgt. Der Hauptbahnhof von Posen liegt in der Nähe, mit dem Bus und der Straßenbahn ist der Baltyk Tower ebenfalls zu erreichen. Die Mehrzahl der Büromitarbeiter und Besucher dürfte dennoch mit dem Auto kommen. Für ihre Fahrzeuge stehen in der Tiefgarage auf drei Etagen Parkplätze zur Verfügung.

Bürohochhaus in historischer Umgebung. Foto: Ossip van Duivenbode

Bürohochhaus in historischer Umgebung. Fotos: Ossip van Duivenbode

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.