Architektin Natascha Meuser über das Bauen in die Höhe

Natascha Meuser arbeitet in Berlin als freischaffende Architektin und Verlegerin, außerdem ist sie Trägerin des Deutschen Hörbuchpreises. Im Aufzug sieht sie eine „funktionierende Verkehrsstraße“ und freut sich, wenn sich Geschosse auch mal wiederholen. 

Meuser, geboren 1967, studierte von 1987 bis 1993 Innenarchitektur und Architektur in Rosenheim und Chicago. 1996 gründete sie gemeinsam mit Philipp Meuser ihr eigenes Büro.

Zudem war sie zwischen 2000 und 2005 als wissenschaftliche Mitarbeiterin an der Technischen Universität Berlin im Lehrgebiet Baurecht und Bauverwaltungslehre tätig sowie von 1999 bis 2005 als Kolumnistin und Illustratorin, unter anderem für Tagesspiegel und Cicero. 2005 gründete sie DOM publishers, einen Fachverlag für Architektur.

Auswahl der Projekte:

(Quelle: meuser-architekten.de)

3 Fragen

Stadthaus Friedrichswerder © Meuser Architekten

Stadthaus Friedrichswerder © Meuser Architekten

Worin besteht die Herausforderung beim Bauen in die Höhe?
Endlich mal Geschosse, die sich auch wiederholen.

Wann ist ein Aufzug in einem Gebäude gelungen?

  • kurze Wartezeiten
  • schnelle Fahrtzeiten
  • Teil der architektonischen Gestaltung

Welches ist Ihr persönliches Lieblingshochhaus – und warum?
Unser eigenes Mini-Hochhaus am Friedrichswerder in Berlin-Mitte mit sechs Geschossen auf einer Parzellengroße von 6 mal 13 Metern und einem unentbehrlichen Aufzug in Kleinstgröße.

5 Grundsätze

Innenraum des Aufzugs auf dem Obersalzberg © Wikimedia Commons/BKP

Innenraum des Aufzugs auf dem Obersalzberg © Wikimedia Commons/BKP

Ein Aufzug ist für ein Gebäude… wie eine funktionierende Verkehrsstraße.

Niemals sollte ein Aufzug… keinen Notknopf haben.

In zwanzig Jahren werden Aufzüge… eine wesentlich höhere Ausstattung mit Nippes haben, die kein Mensch benötigt.

Der eindrucksvollste Aufzug… war der güldene Aufzug, der durch das Felsmassiv im Obersalzberg auf die Bergspitze fährt.

Ich selbst nutze Aufzugfahrten… täglich für Transporte.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.