Fünf vor zehn: Neues aus der vertikalen Welt

WELT-Kommentar zur Zukunft des Städtebaus, EZB-Neubau in Frankfurt und Tabakkonzern verbietet Rauchen in Aufzügen: Wir halten Sie auf dem Laufenden über technische Innovationen, Neues aus der Branche und alles, was mit vertikaler Mobilität zu tun hat. Jeden Freitag die News der Woche.

WELT-Kommentar zur Zukunft des Städtebaus

Ishai Zimerman and Ronen Atzili, winners of the 2014 Technobrain competition, furthered hopes of a space elevator by building a device that climbed up a steep cable at a high speed, while being powered by an electric screwdriver. Competitors were required to build a device that could climb a 25-m cable, then slide down from this height, while lifting a “space elevator” suspended from the other side of the cable. The use of combustion or any open-flame energy sources was forbidden. The pair won a NIS10,000 (US$2,920) cash prize. – See more at: http://www.elevatorworld.com/news/#sthash.lmw1NDBz.dpuf[tooltip text=“Tooltip Text“]Word[/tooltip]
Ishai Zimerman and Ronen Atzili, winners of the 2014 Technobrain competition, furthered hopes of a space elevator by building a device that climbed up a steep cable at a high speed, while being powered by an electric screwdriver. Competitors were required to build a device that could climb a 25-m cable, then slide down from this height, while lifting a “space elevator” suspended from the other side of the cable. The use of combustion or any open-flame energy sources was forbidden. The pair won a NIS10,000 (US$2,920) cash prize. – See more at: http://www.elevatorworld.com/news/#sthash.lmw1NDBz.dpuf

Wie sieht zukunftsfähiger, nachhaltiger Städtebau aus? Und was wollen die Menschen eigentlich: urbane Kieze oder aufgelockerte Siedlungen? Dankwart Guratzsch, Redakteur der WELT, kritisiert in seinem Kommentar das Reden und Handeln von Städteplanern, verschrobenes Geschwurbel sei es allzu häufig. Der Trend zur Rückkehr in die Innenstädte sei Zeichen genug.
Mehr dazu auf welt.de. Passend zum Thema findet am 6. und 7. November in Berlin der Bauwelt Kongress 2014 statt, unter der Fragestellung „Generation Stadt – Urbanität ohne Konzept?“.

EZB-Neubau in Frankfurt mit „rasenden Aufzügen“

Die Europäische Zentralbank hat sich eine neue Zentrale gebaut: für 1,3 Milliarden Euro. Der Präsident tagt dort bald mit spektakulärem Blick, die Mitarbeiter trainieren im eigenen Fitness-Studio, und vor Anschlägen schützt eine Art Burggraben. Ein FAZ-Redakteur zeigt sich besonders beeindruckt von den „rasenden Aufzügen“, die über einen Touchscreen gerufen werden und mit einer Geschwindigkeit von sechs Metern pro Sekunde bis hinauf in den 41. Stock fahren.
Mehr dazu auf faz.net.

Höchste Aussichtsplattform in Dubai eröffnet

Das Düsseldorfer Architekturbüro Eller + Eller hat den Wettbewerb um den Neubau des BASF-Hochhauses in Ludwigshafen gewonnen. Ihr Modell eines 88 m hohen Turms hat den ersten Platz belegt. „Der Gewinnerentwurf überzeugte die Jury durch eine attraktive, flexible innere Organisation und eine zukunftsweisende Architektursprache“, sagt Jury-Vorsitzender Albert Speer. „Das Modell ermöglicht die größte Flexibilität für zukünftige Arbeitswelten. Insbesondere die Fassade passt zum Innovationsgeist der BASF.“ Auf dem zweiten Platz landete der Entwurf von KSP Jürgen Engel Architekten, den dritten Platz belegte Gerkan, Marg und Partner (gmp).
Das Düsseldorfer Architekturbüro Eller + Eller hat den Wettbewerb um den Neubau des BASF-Hochhauses in Ludwigshafen gewonnen. Ihr Modell eines 88 m hohen Turms hat den ersten Platz belegt. „Der Gewinnerentwurf überzeugte die Jury durch eine attraktive, flexible innere Organisation und eine zukunftsweisende Architektursprache“, sagt Jury-Vorsitzender Albert Speer. „Das Modell ermöglicht die größte Flexibilität für zukünftige Arbeitswelten. Insbesondere die Fassade passt zum Innovationsgeist der BASF.“ Auf dem zweiten Platz landete der Entwurf von KSP Jürgen Engel Architekten, den dritten Platz belegte Gerkan, Marg und Partner (gmp).
As funds become available, Indian Railways plans to install 400 escalators at 172 stations, Orissa Diary reports. Priority will be given to stations most heavily used by tourists. Already, 126 escalators have gone in at 56 stations, the government entity reports. One of the largest railway networks in the world, Indian Railways operates more than 40,660 mi. of track and 7,172 stations. – See more at: http://www.elevatorworld.com/news/#sthash.mM87cm90.dpuf

Noch höher hinaus geht’s im Burj Khalifa in Dubai, dem höchsten Gebäude der Welt. Fünf Jahre nach seiner Eröffnung können Besucher nun hinauf auf eine Aussichtsplattform im 148. Stock, 550 Meter über dem Erdboden gelegen. Natürlich wieder mal ein Fall fürs Guinness-Buch der Rekorde, handelt es sich doch um die höchste Aussichtsplattform der Welt. Billig ist der Besuch allerdings nicht: Rund 100 Euro kostet ein Ticket.
Mehr dazu auf bild.de.

Schiffshebewerk Niederfinow mit Express-Aufzug

A cloud-based system to help technicians diagnose and service elevator malfunctions is among the uses Ottawa, Canada-based QNX Software Systems, a subsidiary of BlackBerry, envisions for its technology, similar to an equipment-monitoring system ThyssenKrupp Elevator is rolling out, Times Colonist reports. Sensors in devices used in people’s daily lives – cars, refrigerators and elevators, for example – can be linked to a network that gathers information, part of a trend known as the Internet of Things that is gaining traction. – See more at: http://www.elevatorworld.com/news/#sthash.mM87cm90.dpuf
Das Neue Schiffshebewerk Niederfinow östlich von Berlin ist ein Bauwerk der Superlative. Mit der Aufgabe, als „Aufzug“ mehr als 100 Meter lange, voll beladene Schiffe über einen Höhenunterschied von 36 Metern transportieren zu können, bildet das Projekt zugleich eine ingenieurtechnische Herausforderung, die kurz vor ihrer Fertigstellung steht.
Mehr dazu auf allgemeinebauzeitung.de.

Tabakkonzern verbietet Rauchen in Fahrstühlen

Starting in September 2014, Schindler will begin installing two of its industry leading Schindler 7000 high-rise elevators on the Aiguille du midi. Bringing up to 300 passengers per hour to almost 4,000 meters, they will provide the necessary transportation capacity for one of Europe’s top tourist attractions.

The two Schindler 7000 elevators will be installed in a rock shaft at 3,777 meters and will travel 65 meters to the observation deck. At this altitude the views are incredible, including the best view of Europe’s highest mountain, Mont Blanc. Also on the Aiguille is the famous innovation “Le pas dans le vide”, opened December 21st 2013, where visitors can take “a step into the void” in a glass cage suspended over a 1,000 meter precipice.

– See more at: http://www.schindler.com/com/internet/en/mobility-solutions/success-stories/success-stories/news/schindler-to-install-highest-elevators-in-france.html#sthash.yjVSqTJ4.dpuf

Starting in September 2014, Schindler will begin installing two of its industry leading Schindler 7000 high-rise elevators on the Aiguille du midi. Bringing up to 300 passengers per hour to almost 4,000 meters, they will provide the necessary transportation capacity for one of Europe’s top tourist attractions.

The two Schindler 7000 elevators will be installed in a rock shaft at 3,777 meters and will travel 65 meters to the observation deck. At this altitude the views are incredible, including the best view of Europe’s highest mountain, Mont Blanc. Also on the Aiguille is the famous innovation “Le pas dans le vide”, opened December 21st 2013, where visitors can take “a step into the void” in a glass cage suspended over a 1,000 meter precipice.

– See more at: http://www.schindler.com/com/internet/en/mobility-solutions/success-stories/success-stories/news/schindler-to-install-highest-elevators-in-france.html#sthash.yjVSqTJ4.dpuf

Der US-Tabakkonzern Reynolds American Inc., bekannt für die Marke Camel, hat ein Rauchverbot erlassen. Bisher war Mitarbeitern das Qualmen in den Büros, Konferenzräumen und Fahrstühlen erlaubt, künftig wird es den blauen Dunst nur noch in Raucherkammern geben. „Wir gleichen unsere Richtlinien zum Tabakkonsum dem gesellschaftlichen Umgang mit Zigaretten an“, erklärte ein Unternehmenssprecher die neue Regelung.
Mehr dazu auf focus.de.

Apex Lifts is pleased to announce it has been chosen to modernise the lifts in one of the capital’s most iconic building, the Lloyd’s of London building in Lime Street. – See more at: http://www.industrytoday.co.uk/fm_and_Building_maintenance/apex-lifts-the-lloyds-of-london-elevators-into-21st-century/29757#sthash.iWMMVyrf.dpuf

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.