Schlagwort: Fahrtreppen

Drei vor zehn vom 12. Mai: Neues aus der vertikalen Welt

Nichts Neues unter der Sonne. Wohnhochhäuser liegen, pardon stehen im Trend. Barrierefreiheit leider nicht. Schweigen im Aufzug ist golden, pardon peinlich. Und es gibt doch etwas Neues: Schindler-Fahrtreppen in Gießen. Wie das alles mit dem Weltklima zusammenhängt, verraten wir nicht. Dafür halten wir Sie gern auf dem Laufenden über Neues aus der Branche, alles, was mit vertikaler Mobilität zu tun hat, und alles, was Sie getrost wieder vergessen können.

Weiterlesen

Drei vor zehn vom 24. März: Neues aus der vertikalen Welt

Diese Woche bebt die vertikale Welt. Die goldene Rolltreppenregel „Rechts stehen, links gehen“ soll jetzt auch auf normalen Treppen gelten. Hochhäuser machen die Kurve und der stille Boss nicht viel Aufheben. Nur gut, dass es den Senkrechtstarter gibt.  Wir halten Sie wie gewohnt auf dem Laufenden über Neues aus der Branche, alles, was mit vertikaler Mobilität zu tun hat, und alles, was Sie getrost wieder vergessen können.

Weiterlesen

Drei vor zehn vom 17. Februar: Neues aus der vertikalen Welt

Schindler, Schindler, Schindler first. Diese Woche liegt der Schweizer Aufzugshersteller in den Medien vorn. Und nicht nur da. Warum das so ist, erfahren Sie hier. Wir halten Sie auf dem Laufenden über Neues aus der Branche, alles, was mit vertikaler Mobilität zu tun hat, und alles, was Sie getrost wieder vergessen können.

Weiterlesen

#liftclip: Fashion Week auf der Fahrtreppe

Fahrstuhl-Prank, Fiktives, Reales und Banales – bei YouTube werden Aufzug und Fahrtreppe zum Star, und wir zeigen Euch in unserer Reihe #liftclip die besten Szenen. Passend zur Modewoche in Berlin haben wir dieses Mal einen Beitrag aufgetrieben, bei dem Zufallsmodels der rote Teppich ausgerollt wird. Wer möchte nicht einmal mit so viel Beifall empfangen werden? Und dazu noch begeisterte Komplimente für die Alltagsgarderobe erhalten?

LEED Gold für Jiading Schindler City

Nicht nur Aufzüge können grün sein, auch die Gebäude, in denen sie hergestellt werden. So erreichte der Campus des Aufzugsherstellers Schindler in Shanghai jetzt die LEED-Zertifizierung in Gold. Auf einer Fläche von 300.000 Quadratmetern geht es in dieser grünen Stadt nur um zwei Dinge: Aufzüge und Fahrtreppen.

Weiterlesen

Drei vor zehn vom 11. November: Neues aus der vertikalen Welt

Ob als Verkaufsmotor oder für den großen Auftritt – Rolltreppen spielen in dieser Woche eine zentrale Rolle. Und in Superjachten werden die Aufzüge neuerdings am Stück eingebaut. Unglaublich aber wahr: Jay-Z fährt wieder Fahrstuhl, doch das Beweisfoto wurde bereits vernichtet. Wie bitte? Dazu kommen wir gleich. Mit den News der Woche halten wir Sie auf dem Laufenden über Neues aus der Branche, alles, was mit vertikaler Mobilität zu tun hat, und alles, was Sie getrost wieder vergessen können.

Immobilien Zeitung: MyZeil sortiert die Rolltreppen neu

csm_myzeil_welcome_hall_9a75c01ded

So soll der neue Gastro-Bereich am Ende der Express-Rolltreppe der MyZeil aussehen. Illustration: ECE

Neuer, schöner schneller: Die Frankfurter Shopping Mall „MyZeil“ wird aufgehübscht. Das für den Betrieb des Centers mit dem ikonischen Glaswirbel in der Fassade zuständige Unternehmen, ECE, will dabei vor allem die Anbindung der oberen Etagen verbessern. Denn dorthin verirrt sich, wie in den meisten Malls, nur selten Laufkundschaft. Das Management von ECE ist nun überzeugt, dass besser positionierte Rolltreppen ein Weg sein könnten, mehr Kundschaft in die oberen Etagen zu locken. Diesen Zweck erfüllt bereits eine Express-Rolltreppe, die vom Erdgeschoss bis ins oberste Stockwerk durchfährt. Die soll auch erhalten bleiben. Die Fahrtreppe im ersten Stock hingegen muss ausweichen, damit im Eingangsbereich ein Atrium entsteht – so ist der Blick nach oben frei. Eine mögliche weitere Expressrolltreppe vom zweiten in den vierten Stock wird derzeit noch geprüft. Den kompletten Artikel gibt’s auf www.immobilien-zeitung.de

ke-next.de: Elbphilharmonie imponiert mit geschwungener Rolltreppe

Ende außer Sicht: Bogenrolltreppe in der neuen Elbphilharmonie. Foto: Kone

Ende außer Sicht: Bogenrolltreppe in der neuen Elbphilharmonie. Foto: Kone

Erste Einblicke in die neue Elbphilharmonie in Hamburg haben eine kleine technische Sensation enthüllt: Die Tube genannten Rolltreppen vom Eingang zur Zwischenebene in 30 Metern Höhe sind gebogen. Mit einer Länge von 80,2 Metern sind sie zudem, zumindest nach Angaben des Herstellers, die längsten in Deutschland und Westeuropa. Durch ihre besondere Bauform sind Ende und Anfang von der jeweils gegenüberliegenden Seite aus nicht zu sehen. Zweieinhalb Minuten dauert die Fahrt, Anfangs beträgt die Neigung 26,5 Grad, am Ende acht. Von dort aus geht es über weitere, rund 21 Meter lange Fahrtreppen bis kurz vor die Plaza, die über 15 Treppenstufen zu erreichen ist. Wer dort angekommen ist, wird endlich mit einem Panoramablick über den Hamburger Hafen belohnt. Den kompletten Artikel gibt’s auf www.ke-next.de

Superyachtnews: Fahrstuhleinbau gelingt jetzt am Stück

Jacht-Aufzug am Stück. Foto: Lift Emotion Netherlands

Jacht-Aufzug am Stück. Foto: Lift Emotion Netherlands

Ja, so was gibt’s: Leute, die sich privat ein Boot bauen lassen, in dem ein Fahrstuhl sinnvoll ist. Okay, Boot ist wohl stark untertrieben. Natürlich handelt es sich dabei um Jachten. Genauer: Super-Luxus-Jachten der Kategorie „Scheich.“ Aber auch die sparen ab und zu gern Kosten. Deshalb hat der niederländische Spezialaufzug-Hersteller Lift Emotion nun ein Verfahren entwickelt, mit dem sich die Einbauzeit dramatisch senken lässt – von sechs bis acht Wochen auf drei Tage. Dieser Trick gelingt, indem das Unternehmen den gläsernen Aufzugeschacht in der eigenen Werkstatt vormontiert und dann auf der Werft am Stück in die Jacht einsetzt. Ein Kraftakt, der sich so bei Gebäuden leider nicht rekonstruieren lässt. Den kompletten Artikel gibt’s auf www.superyachtnews.com

 

 

 

 

 

Prominent ignoriert: Oops!… Jay-Z did it again

solange-jay-z-elevator

Solange Knowles, ihr Sohn und Jay-Z im Fahrstuhl (v.r.nl.) Foto: Tina Knowles/ Instagram

Wenn zwei gemeinsam Fahrstuhl fahren und allein das ist schon eine Nachricht wert, dann muss es sich bei den beiden um Jay-Z und Solange Knowles handeln. Erinnern Sie sich noch? Vor zwei Jahren wurde Beyoncés Schwester Solange dabei gefilmt, wie sie sich ihren Schwager in einem Fahrstuhl vorknöpft. Warum genau ihr damals die Sicherung durchging, ist bis heute leider nicht bekannt. Bekannt hätte dagegen sein müssen, dass Bilder von Jay-Z und Solange im Fahrstuhl seit dem tabu sind. Vor allem Knowles Mutter. Doch gerade die zückte jetzt ihr Smartphone und postete das Lift-Foto der – ausnahmsweise nicht streitenden – Sängerin samt Sohn und angeheiratetem Gangster-Rapper bei Instagram. Erkannte den Fehler umgehend und löschte es wieder. Nur schade, dass das Internet solch einen Fauxpas nicht so dezent ignoriert wie wir. Den kompletten Artikel gibt’s auf www.promiflash.de