Schlagwort: Berliner Morgenpost

Drei vor zehn vom 21. Juli: Neues aus der vertikalen Welt

Diese Woche nehmen wir die Treppe, die mitgeht, halten uns an 99,99 Prozent keimfreien Fahrtreppen fest und passen auf, dass wir im Aufzug nicht den falschen Knopf drücken. Sonst noch was gewesen? Nicht, dass wir wüssten. Sind ja auch alle in den Ferien. Aber keine Angst, wir lassen Sie nicht allein, sondern halten Sie auf dem Laufenden über Neues aus der Branche, alles, was mit vertikaler Mobilität zu tun hat, und alles, was Sie getrost wieder vergessen können.

Weiterlesen

Drei vor zehn vom 19. Mai: Neues aus der vertikalen Welt

Auch diese Woche wieder kein Stillstand. Schrott-Aufzüge bedrohen unsere Sicherheit. Schindler erobert China und der Fahrstuhl wird vom Filmstar. Und dabei haben wir noch gar nichts vom Kühlschrank auf der Rolltreppe erzählt. Das überlassen wir heute gern der Lokalpresse und halten Sie auf dem Laufenden über Neues aus der Branche, alles, was mit vertikaler Mobilität zu tun hat, und alles, was Sie getrost wieder vergessen können.

Weiterlesen

Drei vor zehn vom 17. Februar: Neues aus der vertikalen Welt

Schindler, Schindler, Schindler first. Diese Woche liegt der Schweizer Aufzugshersteller in den Medien vorn. Und nicht nur da. Warum das so ist, erfahren Sie hier. Wir halten Sie auf dem Laufenden über Neues aus der Branche, alles, was mit vertikaler Mobilität zu tun hat, und alles, was Sie getrost wieder vergessen können.

Weiterlesen

Drei vor zehn vom 10. Februar: Neues aus der vertikalen Welt

Wie prüft der Fachmann einen Aufzug? Warum ist Berlin baulich nicht ganz auf der Höhe? Was hat es mit dem Rolltreppentrick auf sich? Und warum fährt Richard Gere mit der Bild-Zeitung nur nach oben? Fragen über Fragen. Hier gibt es Antworten. Wir halten Sie auf dem Laufenden über Neues aus der Branche, alles, was mit vertikaler Mobilität zu tun hat, und alles, was Sie getrost wieder vergessen können.

Weiterlesen