Frag‘ den Liftboy: Der Bär im Fahrstuhl

Frag' den Liftboy: Ein Bär im Fahrstuhl

Wie heißt es doch? Es gibt keine dummen Fragen. Rund um den Aufzug liefert das Internet jedoch jede Menge Rätsel, die sich nur mit ausreichend Erfahrung und Menschenkenntnis beantworten lassen. Unser Liftboy kennt die Abgründe der menschlichen Seele, und klärt an dieser Stelle Fragen, an denen andere Ratgeber verzweifeln… In dieser Folge: Wie ist das mit der Platzangst und mitfahrenden Bären?

Liftboy: Guten Tag, Sir! Bitte steigen Sie ein. Die gleiche Etage, wie immer?

Cheesus: Bitte. Darf ich Sie mal etwas fragen? Wenn man unter Platzangst leidet, kann man dann einen Aufzug nutzen, wenn der groß genug für einen Bären ist? (Frage von cheesus auf gutefrage.net:)

Liftboy: Gute Frage, Sir. Lassen Sie mich kurz nachdenken… Also: Ich habe zwar schon viel erlebt – ein Mann auf einem Crosstrainer, eine Gruppe Tänzerinnen in Tutus und die Herren vom Ärtzekongress im Adamskostüm. Ein Bär war bislang nicht dabei, Sir. Weder im echten, noch im falschen Pelz. Daran würde ich mich erinnern. Meinen Sie Platzangst oder Klaustrophobie, Sir?

Cheesus: ???

Liftboy: Nun ja, Platzangst ist die Angst vor großen Plätzen, also auch Agarophobie. Die Angst vor engen Räumen heißt, soweit ich weiß, Klaustrophobie…

Cheesus: Ach so!

Liftboy: Reden wir von Vertretern der Ursidae im Allegmeinen oder von der Untergruppe der Ursinae im Speziellen?

Cheesus: Wie bitte?

Liftboy: Nun, zu den Ursidae gehören zum Beispiel auch Pandas. Ein Aufzug, in die ein Panda passt, wäre vielleicht ein wenig kleiner – aber ich würde dort viel lieber einsteigen als in einen Lift, in den ein Vertreter der Ursinae passt. Ein Eisbär zum Beispiel, oder ein Grizzly. Fürchterliche Gesellen! Man muss schon ein Old Shatterhand sein, um sich auf ein Tänzchen mit so einem Petz einzulassen!

Cheesus: Da haben Sie natürlich Recht.

Lifboy: Wissen Sie Sir, ich sehe das so: Wenn man darauf achtet, dass kein Raubtier mit riesigen Klauen und einem Gebiss, das Schädel zerquetschen kann, mit in den Aufzug steigt, ist schon viel gewonnen. Mir wäre es eigentlich völlig egal, wie groß der Aufzug ist. Fährt ein Bär mit, würde ich mir auch in einem Autolift in die Hose machen. (Ping!) Ihre Etage, Sir. Haben Sie noch einen schönen Tag!

Cheesus: Vielen Dank, Ihnen auch einen schönen Tag!

Beitragsbild aus „Bernard im Fahrstuhl“ via YouTube.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.