Gefilmte Fahrt mit „European Lifts by OLML“

Aufzug-Videos auf YouTube begeistern Fahrstuhl-Fans auf aller Welt. In unserer Reihe „Gefilmte Fahrt“ berichtet dieses Mal Maren, warum sie Aufzüge filmt und was für sie den Reiz guter Aufzug-Filme ausmacht. Die 23-Jährige filmt vor allem Fahrstühle in Hamburg.

Wie sind Sie auf die Idee gekommen, einen YouTube-Channel zu Fahrstühlen anzulegen?
Auf die Idee bin ich gekommen, weil ich mich schon von klein auf für Aufzüge interessiere. Andere Aufzugsfilmer haben mich auf dieses Hobby aufmerksam gemacht – und mich dazu inspiriert, einen eigenen Aufzugkanal zu eröffnen.

Aufzug-Videos von European Lifts by OLML (Old Lifts Modern Lifts)

Das Channel-Logo von European Lifts by OLML (Old Lifts Modern Lifts).

Ihr Channel hat inzwischen mehr als 300 Abonnenten. Ab welchem Punkt ging es aufwärts?
Dass ich schon soweit gekommen bin, hätte ich einst nie gedacht. Ich habe meine Videos aus Überzeugung und Leidenschaft gemacht und weniger auf Aufrufe und Abos geschaut. Mit der Zeit sind nach und nach immer mehr Aufzugfans auf mich aufmerksam geworden. So ab 100 Abonnenten ging es richtig aufwärts.

Wer sind Ihre Follower, kennen Sie einige von ihnen persönlich?
Meine Follower kenne ich zum Teil, einige sind sogar Freunde geworden. Wer meine Abonnenten sind, kann ich immer gut nachverfolgen. Überwiegend sind es andere Aufzugsfilmer oder Aufzugfans, aber auch Aufzugmonteure, Bus- und Bahnfilmer, Waschmaschinenfans und Let’s Player. Übrigens: Wenn mir jemand einen netten Kommentar hinterlässt, dann ist es nicht unwahrscheinlich, auch ein Abo von mir zu bekommen.

Inspiriert von anderen Aufzug-Videos

Die angesprochene Aufzug-Community ist groß, die Zahl der Filmer ebenso. Wie erklären Sie sich dieses Phänomen?
Bei diesem Punkt kann ich mich Alexander Wedo nur anschließen. Durch die unfassbar große Anzahl der Aufzugvideos ist es zu einer ausgesprochen großen Reichweite gekommen. In Deutschland war der erste Aufzugsfilmer wohl Uplifting PostTower (kurz: PostTower), welcher schon seit 2008 dabei ist, und deutschlandweit Aufzüge filmt, zum Teil auch in anderen Ländern. Durch seine Videos hat er bei vielen Aufzugfans das Interesse am Filmen geweckt.

Was macht für Sie persönlich den Reiz eines guten Aufzug-Videos aus?
Am wichtigsten ist, dass der Aufzug interessant ist, sei es durch sein Alter, markante Merkmale wie die fehlende Fahrkorbabschlusstür oder eine besondere Bauweise. Die Qualität der Aufnahme – dabei muss die Kamera nicht unbedingt teuer sein. Eine gute HD-Kompaktkamera, aber auch ein gutes Handy reichen meist schon aus. Eine ruhige Kameraführung hat für mich große Bedeutung. Ein gutes Video zeigt das Tableau, schwenkt einmal durch die Kabine und enthält Ankunft und Abfahrt der Kabine. Bei einem Glasschacht solle der Schacht auch gefilmt werden.

Gefilmte Fahrt in interessanten Gebäuden

Wie entdecken Sie interessante Aufzüge?
Das Finden eines filmenswerten Aufzugs ist nicht schwer. Dazu genügt es, wenn man durch die Stadt geht oder fährt und nach interessanten Gebäuden Ausschau hält. Besteht es aus mindestens vier Etagen, ist es nicht unwahrscheinlich, einen Aufzug darin vorfinden zu können.

Wie schaffen Sie es, die Aufzüge benutzen zu können, die Sie filmen?
Das ist wahrhaftig eine gute Frage. Hat man erst einen interessanten Aufzug gefunden, den man filmen will, und dieser ist gesperrt, dann muss man sein besonderes Anliegen schon gut hervorbringen. Ich komme benutze folgenden Standartsatz: „Hallo, entschuldigen Sie, aber ich hätte da mal ein etwas ungewöhnliches Anliegen: Und zwar, interessiere ich mich für alte und besondere Aufzüge, und filme diese zu dokumentarischen Gründen (dabei erwähne ich, dass es sich dabei um Privataufnahmen handelt). Dieser hier scheint zum Beispiel aus einem 30er-Baujahr zu stammen, und ich wollte mal fragen, ob es für Sie in Ordnung wäre, wenn ich einige Aufnahmen von ihm machen könnte?“ Je nachdem wird dann eine Vereinbarung getroffen. So ist es mir möglich, auch Aufzüge in Wohnhäusern zu filmen.

Welches Ihrer Aufzug-Videos gefällt Ihnen selbst am besten?
Ich habe mehrere Favoriten. Aber eine ganz besondere Augenweide ist dieser Hamburger Aufzug:

Das Werk welches Aufzug-Filmers würden Sie weiterempfehlen?
Meine Favoritenliste ist recht lang. Weiterempfehlen kann ich etwa mrmattandmrchay, PostTower, DieselDucy, Windhund27, Jowevator 3219, StefV1985 und OldElevNew.

Gibt es Aufzüge, die Sie noch nicht gefilmt haben, aber gern mal vorstellen würden?
Mein Traum wäre es, einmal amerikanische Aufzüge und Aufzüge in der Schweiz filmen zu können.

1 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.