Drei vor zehn vom 10. März: Neues aus der vertikalen Welt

Hamburg lässt sich ein neuen Wolkenkratzer eine Milliarde Euro kosten. Leipzig hat mit abstürzenden Fensterscheiben zu kämpfen und wer noch schnell einen neuen Aufzug sucht, wird auf Ebay-Kleinanzeigen fündig. Wenn das keine verrückte Woche war? Wir halten Sie auf dem Laufenden über Neues aus der Branche, alles, was mit vertikaler Mobilität zu tun hat, und alles, was Sie getrost wieder vergessen können.

Abendblatt.de: Neuer „Elbtower“ für Hamburg kostet eine Milliarde Euro

Blick von den Elbbrücken: So könnte der neue Elbtower  aussehen. (Bild: HafenCity GmbH)

Kaum ist die Elbphilharmonie eröffnet, kommen die Hamburger schon mit dem nächsten Megaprojekt um die Ecke. Ein 200 Meter hoher Wolkenkratzer soll den markanten Schlusspunkt der HafenCity bilden. Der Elbtower als langer Bruder der Elphi gewissermaßen. Bis zu eine Milliarde Euro wolle man dafür ausgeben, verrieten Bürgermeister Olaf Scholz, Oberbaudirektor Jörn Walter und HafenCity-GmbH-Chef Jürgen Bruns-Berentelg auf der gemeinsamen Projektvorstellung in dieser Woche. Dafür werde es aber auch der einzige wirkliche Hamburger Hochhaus in den kommenden 100 Jahren bleiben, verriet Scholz. Damit kann sich der Senkrechtstarter wohl von der leise gehegten Hoffnung verabschieden, dass die Hafenstadt irgendwann zur Hochhausstadt aufsteigt.
Den kompletten Artikel gibt’s auf abendblatt.de.

MDR.de: Erneuter Scheibensturz am Leipziger Uni-Riesen

Von Philip May – Eigenes Werk, CC BY-SA 3.0, Wikipedia

Was hoch steigt, kann tief fallen. Beim Leipziger City-Hochhaus sind das momentan die Fenster. Am vergangenen Wochenende löste sich eine Scheibe im 18. Stock und stürzte in die Tiefe. Kurios: Das passierte bereits zum fünften Mal. Noch kurioser: Nachdem sich 2012 und 2015 Scheiben vom 142 Meter hohen City-Hochhaus gelöst hatten, wurden alle 1.000 Scheiben ausgetauscht. Geholfen hat das offenkundig nicht viel, wenn sich jetzt schon wieder die Fenster im freien Fall befinden. Eine Spezialfirma soll jetzt das Rätsel der abstürzenden Fensterscheiben lösen. Der Senkrechtstarter verfolgt das Geschehen mit gebotenem Abstand und rät den Hamburgern beim Bau des Elbtowers (siehe oben) nicht an den Fenstern zu sparen.
Den kompletten Artikel gibt’s auf mdr.de.

Badische Neueste Nachrichten: Harter Rolltreppen-Marathon

Screenshot von BNN.de

Die Badischen Neuesten Nachrichten (BNN) vermelden nicht jeden Tag exklusiv einen Weltrekord. Noch dazu einen aufsteigenden. Insofern kommt der Senkrechtstarter daran auch nicht vorbei. 82 218 Stufen – das entspricht 16 500 Höhenmeter – hat die 45-Jährige Extremsportlerin Tanja Höschele bei ihrem „Rolltreppen-Marathon“ in mehr als 24 Stunden absolviert und damit einen neuen Weltrekord in der Frauenwertung aufgestellt. Wobei, an dieser Stelle müssen wir als Vertikalexperten schon genau sein, um eine Rolltreppe im eigentlichen Sinn handelte es sich dabei gar nicht, es handelte sich um einen Climber, „ein Fitnessgerät in Form einer Art Rolltreppe“, wie uns die BNN aufklärt. Womit sich für uns sogleich die Frage verbindet, ob eine Hantelbank dann auch ein Fitnessgerät in Form einer Art Aufzug darstellt? Vielleicht sind wir alle nur ein Werkzeug in Form einer Art Gott? Wir werden es wohl nie erfahen.
Den kompletten Beitrag gibt es auf bnn.net.

Prominent ignoriert: Fahrstuhl aus zweiter Hand

Screenshot von Ebay-Kleinanzeigen

Nun, wir alle kennen das. Da wollte man sich eigentlich nur einen Aufzug kaufen, sieht schließlich noch einen schöneren und steht, schwupps, mit zwei Aufzügen da. Das ist aber nicht so schlimm, denn genau für diese Fälle gibt es ja schließlich Ebay-Kleinanzeigen. Just dieser Tage wird dort ein niegelnagelneuer Schindler-Aufzug angeboten – in der Dekorlinie „Santa Cruz“. Wer jetzt noch den passenden Schacht parat hat, über ausgebildete Monteure verfügt und ein Gebäude, das dringend einen Aufzug vertragen könnte, sollte unbedingt zuschlagen. So günstig kommen Sie nie wieder an einen neuen Fahrstuhl. Und wenn der dann doch nicht passen sollte, können Sie ihn ja einfach wieder über Ebay-Kleinanzeigen loswerden. Der Senkrechtstarter geht schon mal den Schacht vermessen.
Die Kleinanzeige ignorieren wir auf ebay-kleinanzeigen.de.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.