#liftclip: Wir müssen mal über Verschwörung reden

Die Simpsons sahen es bereits im Jahr 2000 kommen: Trump runs for President. Und nicht nur das, zur Ankündigung seiner Kandidatur leistet er sich einen ebenso großen wie eleganten Auftritt via Rolltreppe – auch das sahen die Comic-Autoren voraus, wie zahlreiche YouTube-Clips beweisen wollen. Doch stimmt das wirklich?

Die dritte und letzte Fernsehdebatte der Kandidaten Trump und Clinton ist vorüber. Zeit für uns, auch einmal in den an Aufregern reichen Wahlkampf einzugreifen. Denn im Fokus einer der seltsamsten Geschichten rund um die amerikanischen Präsidentschaftskandidatur steht – wer hätte das gedacht – ausgerechnet eine Fahrtreppe. Dem müssen wir natürlich nachgehen.

Trump auf der Rolltreppe abwärts

Und dafür müssen wir zunächst zurückspulen in das Jahr 2015: Neil Youngs „Rockin‘ in the Free World“ ertönt, der Kandidat schreitet hoheitlich winkend auf die Rolltreppe zu. Und dann passiert’s: Trump gleitet herab, ein Poster fällt, Bodyguards schützen lässig lungernd den Zugang zur Fahrtreppe. Alles schon mal gesehen?

Zahlreiche Zusammenschnitte dieser Szene kursieren im Netz, die einen fast identischen Ablauf in einer Folge der Simpsons zeigen. Einziger Unterschied: statt Trumps Frau Melania begleitet Homer Simpson den Kandidaten auf dem Weg zur Bühne. Dazu heißt es, dies sei eine Szene aus dem Jahr 2000. Doch sehen Sie selbst:

Lisas Lookalike

Und, überzeugt? Bei dem ganzen Gerede über Verschwörungen in letzter Zeit, warum auch nicht? Leider ist das ganze zu schön, um wahr zu sein. Tatsächlich stammt auch der Simpsons-Clip aus dem Jahr 2015 und wurde kurze Zeit nach Trumps legendären Rolltreppenauftritt ausgestrahlt. Ein bisschen was Wahres ist an der Geschichte dennoch dran. Denn Trumps Kandidatur haben die Simpsons tatsächlich bereits im Jahr 2000 vorausgesagt. Allerdings in einem Nebensatz. Präsidentin Lisa Simpson muss sich in dieser Folge mit den Hinterlassenschaften ihres Vorgängers, Donald Trump, auseinandersetzen. Finden Sie nicht, Präsidentin Lisas Look ähnelt frappierend dem von Hillary Clinton? Oder ist das etwa schon wieder eine Verschwörungstheorie?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.