Geschäftsidee im Elevator Pitch: Sportbars auf anspiel.bar

Was machen ein Ire und ein Österreicher in München? Sie gründen das Start-up anspiel.bar, das sich um Fußball, Gaststätten und Bier dreht. In unserem wöchentlichen Elevator Pitch erklären die beiden Gründer Neil Reape und Thomas Obkircher, wie das Ganze genau funktioniert. 

Elevator Pitch mit Neil Reape und Thomas Obkircher:

Thomas Obkircher und Neil Reape von <em>anspiel.bar</em>

Thomas Obkircher und Neil Reape von anspiel.bar

Wer seid ihr?

Neil Reape: Hallo, ich heiße Neil Reape. Ich bin gebürtiger Ire, aber seit 15 Jahren in Deutschland.
Thomas Obkircher: Hi, mein Name ist Thomas Obkircher. Ich bin gebürtiger Österreicher, aber Münchner aus Herz und Überzeugung.
Reape: Unser Start-up heißt anspiel.bar und befasst sich mit Fußball, Gaststätten und Bier.

Welches Problem hat euch auf die Idee für anspiel.bar gebracht?

Reape: Als gebürtiger Ire und leidenschaftlicher Fußball- und Rugbyfan und Unternehmensberater, der oft viel unterwegs war, wurde ich oft mit dem Problem konfrontiert, dass ich an einem Standpunkt war, wo ich mich nicht auskannte, und es gab eigentlich überhaupt keine Möglichkeit zu schauen: Wer zeigt jetzt ein Rugbyspiel? Wer zeigt das Fußballspiel meines Lieblingsvereins? Und das hat mich lange Zeit genervt, bis ich irgendwann mit Thomas zusammenkam und gesagt habe: „Okay, jetzt lösen wir das Problem selber und stellen eine Plattform auf, die nicht nur Kneipen oder Gaststätten listet, sondern auch aktuelle Spieldaten von Fußball, Rugby und sämtlichen anderen Sportarten hat.“

Wie funktioniert anspiel.bar?

Obkircher: Anspiel.bar spricht ja verschiedene Zielgruppen an. Zum einen natürlich den Gast, der wissen will, was wo läuft. Und dem bieten wir eben eine Internetseite an, wo er genau suchen kann nach aktuellen Sportevents und dort eben filtern kann nach seinem Ort und seinem Lieblingsbier. Und der wichtige Ansprechpartner für uns – die Bar, unser Kunde – hat die Möglichkeit eben einzutragen, was er zeigt und ob er dafür Tische freigeben möchte. Und dem bieten wir noch dazu an, die Information, die er bei uns eingegeben hat, über seine Webseite, über seine Facebook-Kanäle und über unsere Kooperationen zu promoten.

Was soll anspiel.bar erreichen?

Reape: Mit anspiel.bar wollen wir erreichen, dass wir Sportgaststätten und Sportfans näher zusammenbringen.

Was brauche ich für anspiel.bar – und wie viel kostet mich das Ganze?

Reape: Wer neugierig geworden ist: Komm einfach auf unsere Webseite www.anspiel.bar und such nach deinem Lieblingsbier, deiner Lieblingsbar oder deinem Lieblingsverein! Und wer als Gaststätte neugierig geworden ist: Komm auch einfach auf unsere Plattform, log dich ein, gib deine Daten und deine Spiele ein! Es dauert ungefähr fünf Minuten und schon bist du bei uns eingetragen, und wir kommen dann auf dich zu und beraten dich, wie du mit Social Media, mit Reservierungen und mit Online-Vermarktung deine Gaststätte optimal vermarkten kannst.

1 Kommentare

  1. Pingback: anspiel.bar im Elevator Pitch bei senkrechtstarter-blog.de | anspiel.bar blog

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.