Geschäftsidee im Elevator Pitch: Reise-Tagebuch TRVLMIND

Urlaubsfotos landen oft in Kisten oder bleiben auf der Kamera – ohne je wieder angeschaut zu werden. Das Münchner Start-up TRVLMIND will das ändern und hat ein digitales Reisetagebuch entwickelt. Michael Strommer erklärt in unserem wöchentlichen Elevator Pitch, wie das Ganze genau funktioniert. 

Elevator Pitch mit Michael Strommer:

Das Team von TRVLMIND: Felicitas Emmerich, Kathrin Auer, Alessa Kästner, Anton Huck, Rashmi Sharma, Michael Strommer, Ann-Katrin Weigl (v.l.)

Das Team von TRVLMIND: Felicitas Emmerich, Kathrin Auer, Alessa Kästner, Anton Huck, Rashmi Sharma, Michael Strommer, Ann-Katrin Weigl (v.l.)

Wer seid ihr?

Wir sind TRVLMIND, das digitale Reisetagebuch, das aus Reisen erlebbare Geschichten macht. Wir sind aus dem Burda Bootcamp entsprungen. Das Burda Bootcamp ist das Abschlussprojekt der Volontärinnen der Burda Journalistenschule, die in diesem Jahr zum ersten Mal die Aufgabe hatten, ein digitales Geschäftsmodell zu entwickeln. Unserem Kernteam gehören Rashmi, Alessa, Felicitas und Kathrin an. Das sind Volontärinnen, die gerade ihre Ausbildung bei Burda beendet haben, und zusätzlich wurden externe Studenten, die Motivation für die Start-up-Branche hatten, hinzugeholt. Und das sind Anton und Ann-Katrin als Programmierer und ich als Entrepreneur.

Welches Problem hat euch auf die Idee für TRVLMIND gebracht?

Ein Problem, das jeder kennt: Wir fahren in den Urlaub, machen zigtausende Bilder, kommen nach Hause und im Endeffekt bleiben die Bilder größtenteils ungenutzt. Sprich: Sie werden nicht aussortiert, sie werden nicht weiterverarbeitet, und sie werden auch nicht schön aufbereitet zum Beispiel in einem Fotoalbum –, weil es einfach zu viel Aufwand ist, zu viel Zeit kostet, und sobald man wieder zu Hause ist, nimmt doch relativ schnell der Alltag wieder Überhand. Und das ist eigentlich schade, denn in Bildern steckt eigentlich so viel mehr als nur das Bild an sich: Da stecken Informationen, die GPS-Daten drin. Und die Daten, die kann man dann viel, viel besser verarbeiten und verwenden.

trvlmind_demoWie funktioniert TRVLMIND?

App runterladen, die schönsten Urlaubserinnerungen festhalten und die besten Bilder hochladen. Den Rest übernimmt TRVLMIND: Wir verknüpfen die Inhalte und platzieren sie auf einer dynamischen, interaktiven Karte. So entsteht ein digitales Reisetagebuch, das wir anschließend in einem nächsten Schritt in ein Fotobuch-Layout übertragen können, sodass die User sich zu Hause nicht mehr selbst ein Fotobuch erstellen müssen. So bekommt der User neben dem digitalen Reisetagebuch auch ein schönes, designtes, stilsicheres Fotoheft.

Was soll TRVLMIND erreichen?

Wir wollen die Art, wie man Momente und Erinnerungen festhält, revolutionieren und so nebenbei auch die lästige Nachbereitung der Urlaubserinnerungen überflüssig machen.

Was brauche ich für TRVLMIND – und wie viel kostet mich das Ganze?

Der Prototyp für die Web-App steht in den Startlöchern. In Zukunft werden wir dann Mobile-Versionen für Android und iOS ausrollen. Das Ganze natürlich aktuell komplett kostenlos.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.