Aufzug auf dem Bildschirm: ZDFneo-Sitcom Blockbustaz

Tatort des Grauens, Platz für Erotik: Wenn in Filmen oder Serien Menschen in einen Aufzug steigen, ändert sich so einiges. Wir zeigen die besten Fahrstuhlszenen der TV- und Kinogeschichte. Diesmal: Raps in der Aufzugkabine.

Man nehme zwei deutsche Rapper und stelle sie vor eine Fernsehkamera. Heraus kommt, na klar, eine veritable Ghettogeschichte mit erhöhtem Authentizitätsanspruch. Die Rapper heißen in diesem Fall Ekrem Bora und Sascha Reimann, besser bekannt als Eko Fresh und Ferris MC. Beide haben schon hinlänglich bewiesen, dass ihnen „Beef“ und Problemviertel nicht fremd sind: Ferris MC als Kind der Bremer Plattenbausiedlung Tenever und Eko Fresh, als er sich einst mit seinem Kollegen Kool Savas anlegte. Die Sitcom, in der sich die beiden Laienschauspieler derzeit austoben dürfen, trägt den vielsagenden Titel Blockbustaz. Vor zwei Jahren gewann sie das sogenannte TV Lab des Spartenkanals ZDFneo, in dem neue Fernsehformate gegeneinander antraten und um die Gunst der Zuschauer buhlten. Nun laufen die sechs Folgen der ersten Staffel von Blockbustaz jeweils am Donnerstag um kurz vor Mitternacht.

Worum geht’s in Blockbustaz?

Blockbustaz ist eine Sitcom, die einen besonderen Mikrokosmos erzählt: einen Plattenbau in einem Kölner „Problemviertel“. Im Mittelpunkt der Serie steht Sol (Eko Fresh), ein kiffender und Videospiele zockender Taugenichts, selbstgekürter Chef und stolzer Bewohner eines Kölner Wohnblocks. 16 Stockwerke, 134 Wohnungen, 687 Tonnen Beton, 2335 Liter täglicher Wasserverbrauch, 19 Hunde, 8 registrierte Nachbarschaftsstreitigkeiten, 3 Haftbefehle. Sol fühlt sich hier sichtlich wohl. Doch zum 30. Geburtstag setzt ihn seine Mutter vor die Tür. (Quelle: zdf.de)

Worum geht’s im Fahrstuhl?

Sol träumt angeblich davon, Rapper zu werden. In der Serie selbst sieht man davon allerdings herzlich wenig. Dafür gibt es zu jeder Folge einen Song, in dem Eko Fresh als Sol das jeweilige Thema noch einmal im Sprechgesang verarbeitet – und er tut das in einem glaubhaft vollgeschmierten Aufzug seiner Hochhaussiedlung. Mit dabei sind Gaststars, manchmal mehr Gast als Star: Schlagerbarde Jürgen Drews, Exfußballer Hans Sarpei, YouTube-Sternchen Joyce Ilg oder Moritz Bleibtreu als, hoppla, echter Schauspieler.

Die Videos aus dem Fahrstuhl gibt’s auf YouTube, alle bisherigen Folgen in der ZDF-Mediathek.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.