Architekt Erhard An-He Kinzelbach über das Bauen in die Höhe

Erhard An-He Kinzelbach ist Gründer des Architekturbüros KNOWSPACE. Senkrechtstarter verrät er sein Lieblingshochhaus – und wo der eindrucksvollste Aufzug zu finden ist.

Kinzelbach studierte von 1994 bis 2002 Architektur an der TU Darmstadt, der ETH Zürich sowie der Columbia University. Er erhielt ein Diplom mit Auszeichnung und den MSc AAD with honors, seit 2013 ist er Mitglied des BDA.

Das Büro KNOWSPACE wurde von Erhard An-He Kinzelbach in New York gegründet und ließ sich nach Aufenthalten in Wien und Hangzhou in Berlin nieder. Das Studio ist international tätig, mit Schwerpunkten im deutschsprachigen Raum und China.

KNOWSPACE bearbeitet mit dem Einsatz von architektonischen Typologien und Materialien, gepaart mit einer sozialen, öffentlichen und urbanen Agenda, Architekturprojekte aller Maßstäbe, vom Innenraum bis hin zur Stadt. Es sieht seine Rolle hierbei als die des Moderators eines komplexen Zusammenspiels zwischen den kulturellen, politischen, ökonomischen und physischen Kräften und Akteuren eines jeden Projekts.

(Quelle: Bund Deutscher Architekten)

3 Fragen

Foto: Charles Correa

Foto: Charles Correa

Worin besteht die Herausforderung beim Bauen in die Höhe?
Möglichst wenig der Sockelflächen eines Hochhauses, die meist die Schnittstelle zur Stadt darstellen, an vertikale Erschließung, Schächte und Konstruktion zu verlieren.

Wann ist ein Aufzug in einem Gebäude gelungen?
Wenn er nicht klaustrophobisch wirkt.

Welches ist Ihr persönliches Lieblingshochhaus – und warum?
Charles Correas Kanchanjunga Apartments. Es schafft vertikales Wohnen und kombiniert dabei auf interessante Weise die Universalität von Le Corbusiers Unité d’Habitation mit den lokalen und klimatischen Ideen vernakulärer Architektur.

5 Grundsätze

Maison Bordeaux

Maison Bordeaux

Ein Aufzug ist für ein Gebäude…, wenn es ein sehr hohes Gebäude ist, eine der Hauptschlagadern.

Niemals sollte ein Aufzug… eng und zu langsam sein.

In zwanzig Jahren werden Aufzüge… vielleicht mehr Funktionen als nur die vertikale Erschließung erfüllen.

Der eindrucksvollste Aufzug… ist der in Rem Koolhaas‘ Bordeaux House, denn er ist integraler Bestandteil der Architektur und nicht nur eine technisch-funktionale Applikation.

Ich selbst nutze Aufzugfahrten… nur, wenn ich nicht die Treppe benutze.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.